Zucchini-Omelett – mein schnelles Abendessen

Ich habe heute beim Gemüsemarkt ganz tolle kleine Zucchini erstanden. Ich liebe diese Winzlinge – viel besser als die großen Kollegen. Um gleich in den Genuß davon zu kommen habe ich ein ganz einfaches Zucchini-Omelett gemacht. Ohne besondere Beigaben – einzig frischer Majoran durfte mitspielen. Ein paar Tomatenschnipsel drüber und ein Abendessen war geboren 🙂

Zucchini-Omelett für 4 Personen:

4 kleine Zucchini

4 Eier

Salz

Olivenöl

2 TL frischer Majoran

Pfeffer aus der Mühle

100g Ricotta

1 EL Weißweinessig

1/2 Bund Schnittlauch

1 Tomate

1 EL Butter

Zubereitung:

Die Zucchini waschen in grobe Streifen reiben. In einer Schüssel mit 2 TL Salz mischen und für 30 Minuten entwässern. Dann die Zucchini in ein Sieb geben und das Wasser ausdrücken.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die ausgedrückten Zucchiniraspeln rund 7 Minuten anbraten. Dann wieder in eine Schüssel geben und mit dem Majoran vermischen und 15 Minuten auskühlen lassen.

In der Pfanne die Butter aufschäumen lassen. Die Eier mit einer Gabel vermischen, salzen, pfeffern und mit dem Zucchini vermischen. Die Eiermasse in der Pfanne auf beiden Seiten braten. Etwas auskühlen lassen.

Ricotta, etwas Olivenöl, Weißweinessig, Schnittlauchröllchen, Salz und Pfeffer zu einem Dip mischen und das Zucchini-Omelett mit den Würfeln des Tomatenfleisches garnieren.

2 Comments

  1. Pepe Nero 27. April 2012
  2. barcalex 28. April 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: