Home Allgemeines Weihnachtsessen 2013 – Rückblick

Weihnachtsessen 2013 – Rückblick

von Alex

Weihnachten 2013 ist wieder mal Geschichte. So schnell wie es gekommen ist, so schnell ist es auch schon wieder vorbei. Viele gute Speisen wurden serviert, viele Kekse genascht. Dieses Jahr hatte ich aber vollkommen frei, habe nichts gekocht sondern hab mich rundum bekochen lassen. Auch nicht das schlechteste muss ich rückblickend gestehen. Vor allem wenn so gute Gerichte serviert werden 🙂

Dieses Jahr gibt es aber keine Rezepte die ich weitergebe. Ich möchte wirklich nur mehr Rezepte veröffentlichen die ich auch selber gekocht habe damit ihr auch von meinen Erfahrungen profitieren könnt. Und es schreibt sich auch wesentlich leichter über etwas, dass man selber gemacht hat.

Deswegen gibt es hier nur Impressionen meines weihnachtlichen Wellness-Programmes.

weihnachten2013_01

Eine schöne Keksauswahl meiner Mutter. Wie immer mit Liebe selber gebacken und herrlich mürbe. Das Rezept der Vanilllekiperl gibt es – hier – zum Nachbacken. weihnachten2013_02

Die Vorspeise vom 24.12. – eine Steinpilzfritattensuppe in klarer Rindsbrühe. Der Steinpilzgeschmack hat einen ganz tollen winterlichen Geschmack gezaubert und toll mit dem Rind harmoniert. weihnachten2013_04

Das war nicht die einzige Naschkatze des Abends … weihnachten2013_05

Als Hauptspeise gab es Rehmedaillons mit Pfifferling-Rahm-Sauce, Spatzeln und Rotkraut. Sehr weihnachtlich.weihnachten2013_06

Den Abschluss bildtete eine Gewürztraminer-Creme mit Rotweinbirnen und Vanillesauce. Wer Gewürztraminer mag wird das Dessert lieben 🙂weihnachten2013_07

Das Mise en place vom 25.12. – geputztes Gemüse und sooo viel Vitamine …weihnachten2013_08

Die schon am Vortag stundenlang einreduzierte Sauce zum Hauptgang. Sehr sehr würzig und immer das Herzstück des Fleischganges. weihnachten2013_09

Als Vorspeise gab es ein „Gebratenes Lachscarpaccio – Asian Style“ mit Gurken-Ingwer und Sojasauceweihnachten2013_10

Ein Böfflamott mit Kräuternudeln und feinem Gemüse sollte uns beim Hauptgang verzaubern. weihnachten2013_11

Und den Abschluss bildete ein Preiselbeermousse mit Gewürzorangen. Dekoriert mit Schokoröllchen.

Ihr seht also es ist mir wiedermal nicht ganz schlecht ergangen zu Weihnachten. Mein Magen hatte viel zu tun. Aber wir haben schon Nachtrodeln und eine Skitour hinter uns, um die gewonnen Pfunde wieder zu verlieren. Und das ist gar nicht so einfach bei der schlechten Schneelage in Tirol.

Ich hoffe ihr hattet ähnlich gute Weihnachtsessen und wünsche euch schon mal einen guten Rutsch ins 2014er Jahr.

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy