Home KochenInternationale KücheItalienisch Überbackener Mozzarella-Toast – schnelle Jause

Überbackener Mozzarella-Toast – schnelle Jause

von Alex

Es mag sein dass es nicht die gesündeste Jause ist, trotzdem mal eine witzige Alternative. Diesmal wird kein Schnitzel paniert, sondern ein Toast – gefüllt mit Mozzarella. Zuerst war ich sehr skeptisch, dass die beiden Toasthälften zusammenhalten würden, am Ende war es eine sehr stabile Verbindung. Und das tolle daran: es lässt sich beliebig füllen – fast wie eine Pizza. Also vielleicht eine spannende Abwechslung für Kinder dieser überbackene Mozzarella-Toast. Aber nicht zu oft essen 🙂

Überbackener Mozzarella-Toast für 4 Personen:

8 Scheiben Toastbrot

2 Mozzarella-Kugeln

2 Eigelb

Mehl

Milch

Salz

Pfeffer

Zubereitung des überbackenen Mozzarella-Toast:

Die Mozzarella-Kugeln mit einem Messer in dünne Scheiben schneiden. Die Toastscheiben mit einem Messer von der Rinde befreien. Vier Toastscheiben auflegen und in der Mitte mit den Mozzarella-Scheiben belegen. Es sollte nicht zu dick aufgepackt werden und am Ende muss am Rand noch mindestens 1-2cm frei sein – dort werden die Toastscheiben dann miteinander verbunden. Den Mozzarella etwas salzen und pfeffern und mit einer leeren Toastscheibe bedecken. Nun mit einer Gabel die Toastränder gut zudrücken damit der Toast den Mozzarella einschließt. Das ist keine genaue Wissenschaft und beim ersten Toast könnte es sein dass es nicht ganz klappt, eigentlich ist es aber ganz einfach.

Jeweils in flachen Tellern die Eier verquirlen, etwas Mehl und etwas Milch verteilen – also alles getrennt, es ist eine Panierstrasse. Die Toasttaschen zuerst durch die Milch, dann durch das Mehl und abschliessend durch die Eimasse ziehen. Dabei vorsichtig sein damit die Toastscheiben weitestgehend verschlossen bleiben.

In einer Pfanne rund 1cm hoch Öl erhitzen und die Toasttaschen darin auf beiden Seiten goldgelb herausbacken.

Überbackener Mozzarella-Toast mit flüssigem KernTipp: Wem das zu langweilig ist, der kann die Taschen natürlich mit allerlei Zutaten erweitern. Diverse Kräuter, Tomaten oder Pilze sind nur eine Möglichkeit dafür, wer den Mozzarella durch Schafkäse ersetzen will sollte das unbedingt probieren, funktioniert bestens.

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

tobias kocht! 11. September 2010 - 23:11

Ich mag geschmolzenen Käse!

Reply
Alex 13. September 2010 - 13:10

Prinzipiell bin ich der festen Variante auch nicht abgeneigt.

Reply
Monika 11. Oktober 2010 - 17:25

Klasse Rezept und einfach, ich dachte immer panieren wär viel schwieriger

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: