Home Geflügel Tom Kha Gai – mit der Suppe nach Thailand

Tom Kha Gai – mit der Suppe nach Thailand

von Alex

Meine Frau und ich sind bereits in voller Vorfreude auf einen herannahenden Thailand-Urlaub. Wir waren vor ein paar Jahren bereits gemeinsam dort. Einige wesentliche Teile des Landes wurden aber nicht besucht. Deswegen müssen wir das jetzt nachholen. Und wie es sich als organisiertes Ehepaar nun einmal gehört, nehmen wir die Vorbereitung sehr ernst. Einem Spitzensportler gleich, stellen wir auch unsere Ernährung schon sanft um. Mehrmals pro Woche stählen wir unsere Mägen und konfrontieren sie mit landesüblichen exotischen Gewürzen und Aromen. Es dient einzig und allein der körperlichen Gewöhnung … ok, nein. Blödsinn. Wir lieben thailändisches Essen. Und seit meine Frau mit dieser Tom Kha Gai Suppe aufgefahren ist, lass ich mich nun mal sehr gerne damit verwöhnen. Der leicht säuerliche Geschmack liegt mir total. Und wie es sich für einen anständigen Blogger nun einmal gehört kann ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Tom Kha Gai Suppe für 4 Personen:

300 g Hühnerbrust

500 ml Hühnerbrühe

400 ml Kokosmilch light

4 cm Ingwer

4 Kaffir-Limettenblätter

3 EL Fischsauce

1 frische, rote Chilischote

100 g Champignons

eine Limette

1 Frühlingszwiebel

1 Bund frischer Koriander

200 g Reisnudeln

Zubereitung der Tom Kha Gai Suppe:

Den Ingwer mit einem Löffel schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Limettenblätter anritzen damit sich der Geschmack besser entfalten kann.

Die Chilischote in Scheiben schneiden, gegebenenfalls entkernen. Die Frühlingszwiebel waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Das Hühnerfleisch waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und vierteln.

Champignons in der Tom Kha Gai SuppeFür die Suppe zuerst die Hühnerbrühe zum Kochen bringen und mit der Hälfte der Kokosmilch aufgießen bis beides kocht.

Dann die Ingwerscheiben, die Limettenblätter und die Chilistücke hineingeben. Alles rund 10 Minuten kochen lassen. An der Stelle sei gesagt, wer noch Limettengras mit verarbeiten will, sollte das hier tun.

Dann das Hühnerfleisch und die Champignons in die Suppe geben und für rund 5 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Reisnudeln in heißem Wasser 5 Minuten weich werden lassen. Durch ein Sieb geben und beiseite stellen.

Die Gewürze wieder aus der Tom Kha Gai Suppe fischenAnschliessend müsst ihr wieder die Kaffir-Limettenblätter, den Ingwer und die Chilischoten (optional) aus der Suppe fischen. Die haben ihren Dienst getan und die Tom Kha Gai Suppe mit ihren Aromen schon genug bereichert.

Nun allerdings die restliche Kokosmilch und dem Saft der Limette in die Suppe einrühren.

Das Anrichten der Tom Kha Gai SuppeWir richten die Suppe immer am Tisch an. Also in der Mitte steht der Topf mit der Suppe, in unseren Suppentellern sind die Zwiebelringe, die Reisnudeln und etwas frischer Koriander. Das gießen wir dann mit der Suppe auf und lassen es ganz kurz ziehen.

Wer das so nicht mag, gibt die letzten Zutaten eben einfach schon direkt in die Tom Kha Gai Suppe.

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

sisters, jeans and messy buns 26. Februar 2018 - 16:44

Wir lieben Thaliand und die Küche des Landes so sehr! danke für das tolle Rezept 🙂

Liebste Grüße,
Natascha von SJMB

Reply
barcalex 4. März 2018 - 09:44

Das freut mich, ich hoffe ich konnte euch auch ein wenig damit inspirieren.

lg, Alex

Reply
Susanne 15. Juni 2018 - 19:33

Ich liebe thailändisches Essen.
Die Suppe sieht super aus…. und auch nicht all zu kompliziert 🙂 Vielleicht probiere ich sie demnächst mal aus…
LG Susanne

Reply
barcalex 24. Juli 2018 - 08:40

Unbedingt liebe Susanne! Kann ich nur empfehlen. Und man muss ja nicht immer ganz so konsequent die gleichen Zutaten verwenden.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: