Thainudeln mit Kokos-Kastanien

thainudeln mit kokos-kastanien

Sonne – Palmen – Urlaub. Das kommt mir in den Sinn wenn ich eine Kombination von Eiernudeln, Currypaste und Kokosmilch schmecke. Damit es aber nicht allzu stimmig wird, hab ich diesem Essen ein wenig heimischen Flair verpasst. Ein paar Kastanien mit etwas Tomate dazu und schon ist ein kleiner Cross-Over-Happen entstanden. Der nebenher bemerkt recht gut schmeckte. Die Kastanien bilden eine nette vegetarische Alternative zu sonst verwendeten Garnelen … jedoch nicht in der Bißfestigkeit 😉

Zutaten für 4 Personen:

300g Eiernudeln

200g fertige Kastanien (Tiefkühlware oder selbst gegart)

1 Knoblauchzehe

2 Schalotten

2 kleine Dosen Kokosmilch

1 EL rote Currypaste

4 EL Fischsauce

Saft 1 Limette

100g Spinat

3 kleine Tomaten

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

Zubereitung:

In einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und die rote Currypaste etwas einrühren und anbraten lassen. Die Schalotten schälen und in grobe Längsstreifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Schalotten und die gesechstelten Tomaten zur Currypaste in die Pfanne geben und alles gut durchschwenken. Die Kastanien grob hacken und ebenfalls mitschwenken. Alles mit dem Limettensaft, der Fischsauce und der Kokosmilch ablöschen und etwas eindicken lassen. In der Zwischenzeit die Eiernudeln in einer Schüssel mit heißem Wasser einweichen. Den Spinat in die Kokossauce einrühren bis er zusammenfälllt, die Knoblauchwürfel zugeben und die abgetropften Nudeln untermischen. Noch mit etwas Muskat und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

6 Comments

  1. mipi 19. Dezember 2009
  2. thally 19. Dezember 2009
  3. tobias kocht! 19. Dezember 2009
  4. Alex 20. Dezember 2009
  5. Mestolo 20. Dezember 2009
  6. Alex 22. Dezember 2009

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: