Home Backen Spinat-Feta-Tarte – aus dem Blogarchiv

Spinat-Feta-Tarte – aus dem Blogarchiv

von Alex

Schon etwas älter ist dieses Rezept. Aber auch das muss mal verbloggt werden, die Dinger werden ja nicht besser 🙂 Geschmeckt hat es sehr gut, der Teig ist mir auch mal wieder gelungen – ich bin ja etwas backbehindert. Eine Kombination mit Spinat und Feta passt auch immer, also einfach nachbacken und genießen. Mehr ist nicht zu sagen …

Zutaten für 4 Personen:

225g Mehl

1 TL Salz

150g Butter

2 Eier

1 Eigelb

2 weiße Zwiebeln

500g TK-Blattspinat

Muskatnuss

250g Feta

200g Sahne

50g Pinienkerne

6 EL frisch geriebener Parmesan

getrocknete Bohnen zum Blindbacken

Zubereitung:

Das Mehl mit der Butter und dem 2 Salz in einen Küchenmaschine so lange zerkleinern bis grobe Brösel entstanden sind. Dann 1 Ei und 4 EL kaltes Wasser zugeben und mit einem Teigspatel zu einem Teig kneten. Mit den Händen kurz zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Das Backrohr auf 200° vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Spinat in warmem Wasser auftauen lassen und anschliessend in einem Sieb gut ausdrücken und grob hacken. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin mit Salz und Pfeffer andünsten. Den Spinat zugeben und kurz durchschwenken. Mit Muskatnuss würzen und alles in eine Schüssel geben. Sahne, Pinienkerne, 1 Ei, 1 Eigelb3 EL Parmesan und den zerkrümelten Feta zugeben und gut vermischen. Mit Salz und reichlich Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine Tarteform (ca. 24cm) auslegen. Mit einer Gabel den Boden öfters einstechen damit die Luft entweichen kann und mit den getrockneten Bohnen füllen. Die Tarte im Ofen 15 Minuten blind backen.

Dann die Tarte aus dem Ofen nehmen, die Bohnen entfernen und für weitere 5 Minuten weiterbacken.

Dann die Hitze auf 170° reduzieren und die Tarte mit der Spinatfüllung auffüllen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Die Tarte nun für 40 Minuten backen und vor dem Essen wieder etwas auskühlen lassen.

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

Sylvia 27. Juli 2012 - 21:26

Spinat und Feta passt wirklich immer, aber „backbehindert“ ist passt jetzt doch überhaupt nicht zu Dir! Dagegen bin ich ich meistens zu „blindbackfaul“ oder vielleicht einfach zu ungeduldig… 😉

Reply
barcalex 28. Juli 2012 - 17:49

Ja vielleicht trifft es das eher – aber backen ist trotzdem nicht meine größte Begabung 🙂

Reply
Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig - AlleKochen.com 1. August 2019 - 08:33

[…] es nicht so mit dem Strudelteig hat, der kann sich ja eine Spinat-Feta-Tarte basteln. Hab ich vor Jahren gemacht – sieht man am Foto – und hat aber trotzdem sehr gut […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: