Home Backen Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig

Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig

von Alex

Dass Spinat und Feta eine unschlagbar gute Kombination sind ist nicht erst seit gestern bekannt. Die Cremigkeit des Feta passt einfach hervorragend zum Spinat. Doch die Idee das ganze in einen knusprigen Teig zu wickeln ist leider nicht meine. Ich hab mich mal wieder von meinen alten Kochbüchern inspirieren lassen. Dabei kommt man auch nicht an Jamie Oliver vorbei. Seine „30 Minuten Menüs“* passen leider perfekt zu meiner Art zu kochen und somit ist das Rezept Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig dort entnommen bzw. etwas abgewandelt.

Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.

Es war eigentlich gar nicht so sehr die kurze Kochzeit die mich angesprochen hat. Es war die grobe und zugleich emotionale Art des Kochens die mich begeistert hat an dem Rezept. Im Moment hab ich nicht die Zeit für Filigranes, es muss alles schnell gehen mit möglichst gutem Output. In einer Woche sollte sich unsere Familie vergrößern und da muss noch so einiges erledigt werden … ich sag nur Nestbau.

Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.
*Afiliate Werbung

Doch das Rezept hält was es verspricht. Es ist eine extrem gästetaugliche Pastete entstanden für dich man sich auf keinen Fall schämen muss. Man merkt bei uns immer daran wie gut es uns schmeckt, ob wir beim Essen sehr lange über das Gericht reden oder eher nur normal lange. Normal lange bedeutet „Das Essen ist gut, darf gerne wieder gemacht werden“. Lange heißt so viel wie „Wow, will ich demnächst unbedingt wieder haben“. Das ganze Essen darüber zu reden entspricht “ Schatz, brauchst du nicht einzufrieren, esse ich morgen gleich wieder“. Und das entsprach eben heute unserem Gespräch.

Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.

Die Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig ist so herrlich einfach und schnell zubereitet. Beim Teig hatte ich am Anfang ein wenig Angst, aber das war genau das gewisse Etwas. Die Pastete ist schön kompakt geworden und lies sich einfach in Stück teilen ohne dass sie gleich in alle Himmelsrichtungen zerflossen wäre. Der Tomatensalat passt perfekt dazu und macht das Gericht sehr sommertauglich.

Wer es nicht so mit dem Strudelteig hat, der kann sich ja eine Spinat-Feta-Tarte basteln. Hab ich vor Jahren gemacht – sieht man am Foto – und hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt.

Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.
Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.

Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig

Dass Spinat und Feta eine unschlagbar gute Kombination sind ist nicht erst seit gestern bekannt.… Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 300 g Feta
  • 400 g frischen Spinat
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 5 Eier
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL Butter
  • 250 g fertigen Strudelteig (alternativ Filoteig oder Yufkateig)
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Zeig Basilikum
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl

Rezept

  1. Das Backrohr auf 200° vorheizen. 
  2. In einer feuerfesten Pfanne die Sonnenblumenkerne ohne Öl anrösten. 
  3. In einer Schüssel die Eier, den Feta, 50 g frisch geriebenen Parmesan, 1 TL getrockneten Oregano mit der Gabel grob zerkleinern und gut vermischen. Es soll keine homogene Masse entstehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die gerösteten Kerne zugeben. 
  4. In einer Pfanne nun den gewaschenen Spinat mit ein wenig Olivenöl, der Butter und etwas Salz erhitzen bis er etwas zusammenfällt. Dann mit in den Topf geben und alles gut mischen. 
  5. Einen Bogen Backpapier zerknüllen und unter Wasser so lange kneten bis das Backpapier sich sehr wein anfühlt. 
  6. Das Backpapier nun auf der Arbeitsfläche auslegen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Dann ein Blatt Strudelteig darauf legen und ebenfalls mit wenig Olivenöl bestreichen und mit Cayennepfeffer bestreuen. Das wiederholt man jetzt so lange bis die Lagen aufgebraucht sind. Wichtig: wenn die Blätter kleiner als die Pfanne sind muss man einfach die Blätter nebeneinander so auslegen bis es sich ausgeht. Und dann mit den verschiedenen Lagen beginnen. 
  7. Die Pfanne nun sauber auswischen und trocknen. Den Teig nun in die Pfanne legen und gut auskleiden. Die Spinat-Feta-Mischung hineingeben und den überstehenden Teig zuklappen, dabei aber vom Backpapier ablösen. Wenn die Pastete nun oben nicht gant geschlossen ist einfach noch restlichen Teig mit Öl bepinseln und drüber legen. Das muss auch gar nicht gut aussehen, es sollte einfach nur schließen. 
  8. Die Pfanne nun auf die Kochplatte geben und auf mittlere Hitze erhitzen.
  9. Die Pastete in das Backrohr geben und für rund 20 Minuten schön backen
  10. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und grob zerkleinern. Mit gehacktem Basilikum, Weißweinessig und Olivenöl mischen und salzen und pfeffern. 
  11. Die Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig nun aus dem Ofen holen und kurz auskühlen lassen. 
  12. Fertig ist das knusprige Ofengericht. 

Notitzen

Wer es noch etwas pikanter haben möchte kann noch angebratenen Speckwürfel zugeben.

Einfaches Rezept für Spinat-Feta Pastete mit Strudelteig aus dem Backofen. Dazu gibt es einen schnellen Tomatensalat. Knusprig gut.

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy