Spargelquiche – wieder mit rettendem Pizzateig

Die besten Speisen die man haben kann sind die einfachsten. Vor allem dann, wenn man Besuch hat und die Zeit eigentlich lieber mit den netten Gästen verbringen möchte als lange in der Küche zustehen. Diesen Fehler habe ich schon zu oft gemacht – kluge Menschen lernen ja daraus 🙂 Woraus ich leider nicht gelernt habe, ist das Mürbteig-Desaster vom letzten Mal, aber heute wie damals habe ich immer eine rettende Packung Pizzateig vorrätig.

Zutaten:

1 Pizzateig

200g grüner Spargel

125g Frischkäse

150g Sahne

2 Eier

2 TL Thymian

75g Cheddar

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Eine Ofenform mit etwas Mehl bestäuben und den Pizzateig darin auslegen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Spargel darin kurz anbraten.

In einer Schüssel den Frischkäse mit Eiern, Sahne und gehacktem Thymian vermischen, salzen und pfeffern und dann auf dem Teig verteilen. Den Cheddar mit einer Reiben über die Sahnemischung reiben und den angebratenen Spargel darauf verteilen.

Die (Pizza)-Quiche nun im Backrohr für gut 30 Minuten backen und etwas abkühlen lassen damit die Masse kompakter wird. Mit ein paar frischen Thymianzweigen bestreuen.

4 Comments

  1. Pepe Nero 20. April 2012
  2. barcalex 20. April 2012
  3. Kochgenuss 9. Mai 2012
  4. barcalex 9. Mai 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: