Home KochenInternationale KücheItalienisch Spaghetti mit Tomaten-Sardinensauce – Meeresersatz

Spaghetti mit Tomaten-Sardinensauce – Meeresersatz

von Alex

spaghetti mit tomaten-sardinensauce

Sobald wieder die ersten Sonnenstrahlen draussen sind, muss ich meinen kulinarischen Emotionen wieder freien Lauf lassen. Und an erster Stelle ist da immer gleich der Gang über den Brenner – nach Italien. Es ist dann immer nur die Frage mit welcher Sauce ist meine Pasta verwöhne – in dem Fall ist die Wahl auf eine unkomplizierte Tomatensauce gefallen, um dem Gaumen noch ein wenig Tiefe zu bereiten ist eine Sardine dazugeschwommen. Na wenns ihr schmeckt – soll sie doch.

Zutaten für 4 Personen:

500g Spaghetti

500g geschälte Tomaten aus der Dose

115g eingelegte Sardinen

2 Knoblauchzehen

2 EL frische Oreganoblätter

1 EL frische Majoranblätter

1 EL gesalzene Kapern

Olivenöl

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen Schälen und fein würfeln.

In einem Topf etwas Olivenöl sanft erhitzen und die Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Die Tomaten, die Kapern und die Sardinen zugeben, mit einer Prise Zucker bestreuen und alles für rund 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Spaghetti laut Packungsanweisung al dente kochen.

Die Kräuter waschen und grob hacken. Dann in die Sauce einrühren und den Topf vom Herd nehmen und alles zugedeckt noch für 5 Minuten durchziehen lassen.

Die Sauce noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Spaghetti geben.

Tip: Eventuell noch mit ein wenig Parmesan-Späne bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

tobias kocht! 20. Juni 2010 - 18:20

Es geht doch nix über einen Teller Pasta!

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: