Home SonstigesEssen statt Wegwerfen Selleriesalz selber machen – Selleriegrün upcycling

Selleriesalz selber machen – Selleriegrün upcycling

von Alex

Als ich letztens ein wunderbares Jambalaya gezaubert habe – Gott sei dank haben wir einiges davon eingefroren – habe ich einen ganzen Strauss Stangensellerie gekauft. Ich mag Sellerie zwar gerne, leider schaffen wir es selten auch alles davon zu verarbeiten bevor er in die Knie geht. Da ich ein paar Tage zuvor schon das Radieschengrün in einem Pesto verarbeitet habe, wollte ich auch schauen was ich denn mit dem herrlich frischen Selleriegrün machen könnte. Und dabei ist mir sofort ein Rezept für Selleriesalz selber machen ins Auge gesprungen. Nachdem ich auch schon Gemüsebrühe selber gemacht habe, sollte das ein einfaches sein. 

Selleriesalz selber machen ist einfach und man hat lange etwas davon. Es schmeckt toll und passt zu vielen pikanten Gerichten. Es ist nicht nur Beitrag zur Müllvermeidung, es ist auch ein tolles Foodgeschenk. Verpackt in netten Dosen liegt man immer richtig.
Salz und Pfeffer richtig einsetzen
*Affiliate Werbung

Und tatsächlich ist es auch so einfach wie es klingt. Das Salz besteht nur aus drei Zutaten und braucht ein wenig Zeit im Ofen bei moderater Temperatur. Alles gut in einer Küchenmaschine zerkleinern und fertig ist das Salz. Wer übrigens keine Küchenmaschine hat, die sowas einfach erledigt sollte das anscheinend auch mit einem Pürierstab erledigen können. Ich selber habe damit noch keine Erfahrung gemacht und stelle mir das auch schwierig vor. Wer das beim Selleriesalz selber machen aber ausprobiert hat kann gerne ein Kommentar da lassen. Würde mich interessieren.

Selleriesalz selber machen ist einfach und man hat lange etwas davon. Es schmeckt toll und passt zu vielen pikanten Gerichten. Es ist nicht nur Beitrag zur Müllvermeidung, es ist auch ein tolles Foodgeschenk. Verpackt in netten Dosen liegt man immer richtig.
Nette Gläser für Foodgeschenke
*Affiliate Werbung

Gekostet haben wir das Selleriesalz natürlich gleich mit einem herrlich frischen Radieschenbrot mit Butter. Hat fantastisch geschmeckt und sehr gut harmoniert. Aber auch zum Würzen von Salaten, Suppen oder Gemüse kann ich mir das sehr gut vorstellen. Und ja, es wird bestimmt noch der eine oder andere damit beglückt werden – ein ideales Foodgeschenk. Leider habe ich selten richtige Gläser zu Hause, da die immer so schnell verschenkt werden. Muss ich mir mal wieder einen Vorrat kaufen da man das dann doch gerne mal spontan macht. Habe hier auch gleich welche gefunden, die sich auch perfekt für Gewürze, Bonbons oder sonstige Leckereien eignen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich darüber eigentlich alle freuen.

Selleriesalz selber machen ist einfach und man hat lange etwas davon. Es schmeckt toll und passt zu vielen pikanten Gerichten. Es ist nicht nur Beitrag zur Müllvermeidung, es ist auch ein tolles Foodgeschenk. Verpackt in netten Dosen liegt man immer richtig.
Selleriesalz selber machen

Selleriesalz selber machen

Als ich letztens ein wunderbares Jambalaya gezaubert habe – Gott sei dank haben wir einiges… Drucken
Personen: 100 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 200 g grobes Sales
  • Selleriegrün von einem Bund Stangensellerie
  • 2 EL frisch gemahlene schwarze Pfefferkörner

Rezept

  1. Das Selleriegrün waschen und möglichst trocken tupfen.
  2. In einer Küchenmaschine das grob gehackte Selleriegrün mit dem Salz und dem Pfeffer fein zerkleinern. Soll wohl auch alternativ mit einem Pürierstab gehen. 
  3. Das Selleriesalz auf einem Backblech möglichst gleichmäßig verteilen. 
  4. Das Backrohr auf 80° Heißluft heizen und das Salz darin rund 2 Stunden „backen“. 
  5. Am besten immer wieder mal durchrühren und grobe Salzklumpen zerkleinern. 
  6. Wenn das Salz komplett trocken ist in ein geeignetes Gefäß abfüllen und genießen. 
Selleriesalz selber machen ist einfach und man hat lange etwas davon. Es schmeckt toll und passt zu vielen pikanten Gerichten. Es ist nicht nur Beitrag zur Müllvermeidung, es ist auch ein tolles Foodgeschenk. Verpackt in netten Dosen liegt man immer richtig.
Einfach ein Selleriesalz selber machen. #DIY ist im Trend und schmeckt toll. Auch perfekt als Foodgeschenk geeignet. Passt zu Fleisch, Suppen und Gemüse.
Selleriesalz selber machen

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

Toskanischer Brotsalat Panzanella - Foodwaste vermeiden - AlleKochen.com 20. Juni 2019 - 20:06

[…] Essen statt Wegwerfen […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: