Home Backen Schoko-Cookies – vertraute Knusperkekse

Schoko-Cookies – vertraute Knusperkekse

von Alex

Bei uns in Innsbruck gibt es eines noch nicht: einen Starbucks. Eigentlich brauch ich das auch nicht unbedingt. Aber immer wenn ich in einer anderen großen Stadt im Ausland bin und an einem Starbucks vorbeikomme, braucht es schon einen driftigen Grund der mir den Eintritt verwehrt. Speziell das große Schaufenster mit dem Ausblick auf das stressige Treiben da draussen hat es mir angetan. Einen Kaffee und dazu ein Cookie, das sind gut investierte 30 Minuten. 

Zutaten für rund 35 Cookies:

220g Mehl

2 EL Kakaopulver

8g Weinsteinbackpulver

120g weiche Butter

100g Feinkristallzucker

100g brauner Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

120g Schokotropfen oder gehackte Schokolade

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° vorheizen.

Die Butter mit den 3 Zuckerarten mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Dann das Ei unterrühren. Das Mehl, das Weinsteinbackpulver und den Kakao dazusieben und mit dem Knethaken zu einem Teig kneten. Dann die Schokostücke zugeben und gut unterrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig esslöffelgroße Kugeln stechen und diese auf dem Backpapier mit etwas abstand zueinander verteilen. Die Kugeln noch ein wenig facher drücken.

Die Cookies im Backrohr für rund 12 Minuten backen, aus dem Rohr nehmen und abkühlen lassen.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

Pepe Nero 21. Januar 2012 - 08:32

Cookies sind nie verkehrt! Starbucks… was das Ambiente mit der von Dir beschriebenen Aussicht angeht, da gebe ich Dir vollkommen recht. Mag ich auch. Bei Kaffee bin ich etwas eigen…
War das jetzt der versprochene Schweizer Klassiker?…grins…
Liebe Grüsse
Susann

Reply
barcalex 21. Januar 2012 - 13:22

Eher unschweizerisch. Aber es ist schon was in Planung … mal schauen ob du das gelten lassen wirst 🙂

Reply
Pepe Nero 22. Januar 2012 - 09:18

Dann sind wir also gleich weit. Hab sogar 2 Rezepte gesehen, die ich gerne machen möchte. Ist jedoch beides nicht ganz so klassisch, wie ein Kaiserschmarren oder Knödel. Bin genau so gespannt, wie Du, ob Du’s gelten lässt. Das eine kann ich jedoch nur an einem Wochenende machen, wenn ich genug Esser am Tisch habe. Dieses Wochenende ist leider etwas viel los. Ein bisschen Geduld musst also noch haben…

Reply
Executiva de Panela 22. Januar 2012 - 16:42

Theses cookies looks delicious and they are sehr schön!

Reply
barcalex 22. Januar 2012 - 23:36

Nice to hear and gutes Gelingen 🙂

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: