Home KochenSalat Salat von blanchierten Gurken mit gebratenen Garnelen

Salat von blanchierten Gurken mit gebratenen Garnelen

von Alex

 

Was eignet sich besser dem Winter mit all seinen deftigen Gerichten zu trotzen als ein frischer knackiger Salat. Es ist unbedingt wieder einmal Zeit geworden das ich mir diesen Frischeschock verordne. Das Rezept kommt von Herrn Lafer, er verwendet Zuckerschoten, ich hatte aber nur Gurke daheim – hat aber sehr gut funktioniert. Gurken lassen sich sehr schön blanchieren und bekommen danach eine noch grünere Farbe als vorher und behalten trotzdem ihre Knackigkeit.

Zutaten für 4 Personen:

1/2 Salatgurke

3 Schalotten

3 EL Aceto Balsamico

5 EL Geflügelbrühe

80ml Walnussöl

einige Blätter grüner Salat (ich nahm Eisberg, besser wäre Friseesalat und Lollo rosso)

5 Cocktailtomaten

2 Knoblauchzehen

3 EL Walnusshälften

16 geschälte Garnelen (Schwanzstück darf aber ruhig dran bleiben)

3 EL Walnussöl

Schnittlauch

Zubereitung:

Die Gurke halbieren und mit einem Löffel von den Kernen befreien. In heißem Wasser abwaschen und in 2mm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Gurkenscheiben darin 5 Minuten blanchieren, durch ein Sieb gießen und mit Eiswasser abschrecken.

Die Salatblätter waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln.

In einer Schüssel den Balsamico mit der Gemüsebrühe, etwas Salz und Pfeffer gut verrühren und das Walnussöl langsam unter rühren zugeben. Die Würfel einer Schalotten mit den Gurkenstücken zugeben und alles gut verrühren.

In einer Pfanne 2 EL Walnussöl erhitzen und die Cocktailtomaten, halbiert, auf der Schnittfläche kurz anbraten. Die Tomatenhälften wieder herausnehmen und nun die Garnelen mit den restlichen Schalottenwürfeln und den Knoblauchwürfeln darin anbraten. Die Walnüsse grob zerkleinern und ebenfalls zugeben.

Auf vier Tellern zuerst den grünen Salat, dann die Tomatenhälften und dann die Gurkenstücke samt Dressing verteilen. Abschliessend die Garnelen mit den Nüssen darüber geben und mit etwas Schnittlauch dekorieren.

Das könnte dir auch gefallen:

2 Kommentare

Sylvia 10. Februar 2011 - 18:14

Dein Salat stimmt einen so richtig auf Frühling und wärmere Temperaturen ein!

Reply
Alex 10. Februar 2011 - 19:50

Im Moment würd es eh passen – mal schauen wann der nächste Schnee kommt.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: