Home KochenGrillen Rippchen mit Bratkartoffeln – bis auf die Knochen

Rippchen mit Bratkartoffeln – bis auf die Knochen

von Alex

Es kann ja nicht immer nur Salat sein … manchmal muss man sich auch an Rippchen vergreifen. Ein einfaches Rezept hab ich letztens gesehen und auf Tauglichkeit überprüft. Test bestanden und ziemlich begeistert. Was mich am meisten interessiert hat war die Grillzeit und die hat mich sehr überzeugt. Das Fleisch lies sich ganz einfach von den Knochen ziehen und Reste wurden keine zurückgelassen. So soll es sein.

Zutaten für 4 Personen:

1,5kg Schweinerippchen

60ml Rotweinessig

Salz

Pfeffer

5 EL Tomatenketchup

2 EL Honig

10 EL Olivenöl

1 getrocknete Chilischote

1 Rosmarinzweig

Zubereitung:

Das Backrohr auf 200° vorheizen.

Die Rippchen auf das Backblech legen mit dem Essig begießen und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Stunde unter Alufolie backen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und für rund 15 Minuten in reichlich Wasser kochen. Die Kartoffeln abgießen und salzen.

Nach der Stunde die Alufolie bei den Rippchen entfernen und die Kartoffelspalten zu den Rippchen geben. Die Rippchen mit der Sauce aus Ketchup, Olivenöl, Honig und Chiliflocken großzügig bepinseln und weitere 15 Minuten grillen. Die Rippchen nun wenden und wiederum mit der Ketchupsauce bepinseln, die Kartoffelnspalten etwas durchmischen und mit den gehackten Rosmarinnadeln bestreuen. Nach weiteren 15 Minuten sind die Rippchen und die Kartoffeln fertig.

Meine Rippchen schauen etwas zu gut durch aus – waren aber herrlich. Eventuell kann man sie aber auch schon 5 Minuten eher aus dem Ofen geben 😉

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

Dorle 6. März 2011 - 16:25

Das sieht wirklich gut aus, obwohl man die Kruste leider wohl nicht essen kann.

Reply
Alex 6. März 2011 - 17:46

Das täuscht vielleicht ein wenig am Foto 🙂

Reply
Karl Kunst 7. März 2011 - 12:10

Bei dem Foto bekomme ich richtig Lust auf Sommer und Grillen!

Reply
Alex 7. März 2011 - 23:00

Schön wenn es das auslöst bei dir 🙂

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: