Home KochenGemüseKartoffeln Rinderfilet mit Portweinschalotten und Kartoffelgratin – Hauptgang Christtag 2010

Rinderfilet mit Portweinschalotten und Kartoffelgratin – Hauptgang Christtag 2010

von Alex

rinderfilet mit portweinschalotten und trüffelkartoffelgratin01

Der Hauptgang beim diesjährigen Christtagsessen bei meinem Vater wurde von einem Rinderfilet dominiert. Begleitet von Kartoffelgratin und Portweinschalotten fand es seinen wohlverdienten Platz im Weihnachtsmenü. Das Fleisch war sehr zart, die Anwesenden hatten keinen Grund zur Klage.

Zutaten für 6 Personen:

720g Rinderfilet

375ml Barolo

375ml Rindfleischfond

6 Rosmarinzweige

750g mehlige Kartoffeln

1 Knoblauchzehe

Muskatnuss

250ml Milch

250ml Sahne

18 kleine Schalotten

1,5EL Zucker

1 EL Butter

300ml Portwein

375ml Rotwein

4 Thymianzweige

1,5TL Kartoffelstärke

Zubereitung:

Den Backofen auf 150° vorheizen.

Eine Ofenform mit der geschälten Knoblauchzehe einreichen und mit etwas Muskatnuss bestreuen. Die Kartoffeln schälen und in 3mm breite Scheiben schneiden. Die Ofenform mit den Kartoffelscheiben auslegen und auf schichten. Dann alles mit der Mischung aus Milch und Sahne übergießen und für rund 30 Minuten im Ofen garen.

Die Schalotten schälen und in einem Topf mit 1 EL Butter andünsten lassen. Mit dem Zucker überstreuen und für 5 Minuten weiterdünsten. Die Schalotten nun mit dem Rotwein und dem Portwein ablöschen, den Thymian zugeben und die Flüssigkeit auf gut die Hälfte einreduzieren lassen – mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffelstärke mit etwas kaltem Wasser verrühren und in die Schalottensauce einrühren. Zusätzlich noch mit kalten Butterwürfeln montieren.

Die Rinderfilets in 6 gleich dicke Stücke schneiden und die Rosmarinzweige mit etwas Küchengarn jeweils um die Filets binden. In einer Pfanne etwas Butter mit Öl Erhitzen und die Filets auf beiden Seiten braten. Dann für 10 Minuten an einem warmen ORt ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die gleiche Pfanne mit der Hälfte des Barolo ablöschen und einreduizeren lassen. Dann die andere Hälfte des Barolos zugeben und dann wieder einkochen lassen. Dann die Baroloreduktion mit dem Fleischfond aufgießen und wieder einreduzieren lassen. Kurz vor dem Servieren die Rinderfilets nocheinmal in der Sauce erwärmen und alles auf warmen Tellern servieren.

Das könnte dir auch gefallen:

2 Kommentare

nesrin 28. Dezember 2010 - 16:58

Sieht lecker aus. Grüsse…

Reply
Alex 29. Dezember 2010 - 08:58

Danke … und Grüße zurück.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: