Home KochenGemüsePilze Quinoa mit Pilzen – Getreide das wie Kaviar knackt

Quinoa mit Pilzen – Getreide das wie Kaviar knackt

von Alex

quinoa_pilze

Mir ist heute beim Einkaufen eine Packung im Regal aufgefallen. Ein Fair-Trade gekennzeichneter Karton in Augenhöhe an einem Platz an dem mich sonst eigentlich immer nur das Fertigpüree begrüßt. Doch heute war alles anders, die Welt ist nicht mehr die Gleiche. Bei näherem Betrachten konnte ich das Wort „Quinoa“ lesen, einWort das mir zwar bekannt vorkam, trotzdem konnte ich es nicht wirklich zuordnen. Es handelte sich um eine südamerikanische Getreideart, unserem Reis ähnlich. Neugierig wie ich nun mal bin hab ich eine Packung gekauft und gleich mal ausprobiert.

Zutaten für 4 Personen:

2 Tassen Quinoa

4 Tassen Gemüsebrühe

16 Cocktailtomaten

4 Frühlingszwiebeln

100g Rucola

12 mittelgroße Champignons

etwas Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Den Quinoa laut Packungsanweisung so lange bei niedriger Temperatur in der Gemüsebrühe kochen bis die gesamte Flüssigkeit vom Getreide aufgesaugt wurde. Die Pilze in Längsscheiben schneiden, den Frühlingszwiebel in Querscheiben, den Rucola von den Stielen befreien und die Cocktailtomaten grob würfeln. Die Pilze in einer Pfanne mit wenig Olivenöl anbraten. Anschliessend den fertigen Quinoa zugeben und in der Pfanne schwenken, die Tomaten und die Frühlingszwiebel zugeben und ca.  Minute anbraten. Salzen und pfeffern und abschliessend den grob gehackten Rucola unterheben.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

lamiacucina 7. Mai 2009 - 07:19

also etwas Couscous ähnliches oder sind es die ganzen Getreidekörner ?

Reply
Alex 7. Mai 2009 - 07:37

Es ist nicht ganz so feinkörnig wie Couscous – allerdings kann man es auch nicht ganz mit Getreidekörnern vergleichen. Die Samenkörner haben etwa die Größe von Senfkörnern, sie sind leicht transpartent und wenn man hineinbeißt dann knacken sie so leicht als wäre es Lachskaviar. Unbedingt ausprobieren, ich finde es sehr witzig.

Reply
Buntköchin 13. Mai 2009 - 16:53

Ich habe mal ein schwer biologische Quinoa-Brot gekauft, das nach Moder geschmeckt hat. Seitdem habe ich mich da nicht mehr rangetraut. Aber dein Beitrag kommt ja ganz positiv rüber. Vielleicht versuche ich es noch mal.

Reply
Alex 13. Mai 2009 - 17:02

Also mir hat es gut geschmeckt. Ohne die richtige Würze kann es halt nichts – aber das ist ja z.B. bei Couscous oder Reis auch nicht wirklich anders.

Reply
Martin 19. Januar 2014 - 21:37

mit Quinoa kann man richtig leckere Sachen machen,, mit anderen südamerikanischen Zutaten, wenn man sie erst einmal kennt auch,,, ,wie man die Peruanische Küche zuhause kochen kann,, hab ich mal hier aufgeschrieben,, (googlen)
Kochen wie die modernen Inkas – Die neue Andenküche aus Peru – Novoandina Inka Rezepte einfach erklärt.
selbst die grossen internationalen Meister gehen nach Peru, um dort zu lernen..

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: