Home Backen Quiche mit Kürbis – nach altem steirischen Rezept

Quiche mit Kürbis – nach altem steirischen Rezept

von Alex

Und weiter geht es mit Kürbis – diesmal in Kombination mit Quiche. Nach einer urlaubsbedingten Pause versorge ich mich wieder mit den Zutaten die in dieser Jahreszeit so typisch sind. Quiche ist genau mein Fall, da kann Kürbis nicht verkehrt sein. Diese Quiche hat mir hervorragend geschmeckt. Eventuell könnte man das Kürbisfleisch das nächste Mal noch ein wenig feiner raspeln, aber geschmacklich toll.

Zutaten für eine 28cm Quiche:

Fertig-Mürbteig oder selbst gemacht (Rezept)

400g Hokkaido-Kürbis-Fleisch

2 Zwiebeln

150g Chorizo

1 EL Butter

150g Bergkäse

150g Creme fraiche

100g Sauerrahm

3 Eier

Schnittlauch

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

Zubereitung der Quiche:

Das Backrohr auf 200° vorheizen.

Den Kürbis mit Schale raspeln. Ich habe das eher grob gemacht, das nächste Mal werde ich es mal ein wenig feiner versuchen. Auch den Bergkäse reiben.

Die Zwiebeln und die Chorizo fein würfeln.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebel- und Chorizowürfel darin anschwitzen. Dann die Pfanne etwas abkühlen lassen.

Die Eier mit der Creme fraiche, dem Sauerrahm  und dem geriebenen Berkäse gut vermischen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und gehacktem Schnittlauch würzen, die Zwiebel-Chorizomasse und den Kürbis zugeben und alles miteinander verrühren.

Eine 28cm-Quicheform einfetten, mit Teig auslegen und darin mit der Gabel ein paar Löcher in den Quiche-Teig stechen. Die Kürbismasse hinzugeben und gleichmäßig verstreichen. Die Quiche nun rund 30 Minuten backen – dabei darauf achten das der Teig nicht verbrennt.

Anschliessend die Quiche wieder etwas abkühlen lassen und jetzt nur noch mit einem Glas Weißwein genießen 🙂

Weitere Quicherezepte auf AlleKochen.com:

Kürbis-Pfifferling-Quiche

Spargel-Quiche

Mediterane Käse-Quiche

Quiche Lorraine

 

Nützlicher Helfer für deine perfekten Quiches:

Das könnte dir auch gefallen:

7 Kommentare

Friederike 7. Oktober 2012 - 11:14

Klingt sehr gut und wird ausprobiert!! Ich hab kürzlich eine Quiche mit ganz ähnlichem Rezept gemacht, aber mit geraffelten Karotten statt Kürbis, ohne Käse und mit orientalischer Gewürzmischung, lg

Reply
Sonja 8. Oktober 2012 - 14:37

oh .. das klingt gut … das kommt auf meine nachkoch-liste 🙂

Reply
barcalex 8. Oktober 2012 - 16:55

@Friederike: Mit Karotten habe ich aber auch schon mal zu „süße“ Erfahrungen gemacht – aber mit einer orientalischen Note klingt das toll.
@Sonja: nicht nur auf die Liste geben – schnell umsetzen solange ich noch Kürbis überlasse 😉

Reply
Sylvia 9. Oktober 2012 - 17:24

Meins! 🙂 Dann nehm ich aber (Danke Frederieke!) halb Kürbis/halb Karotte. Fällt farblich nicht arg auf und ist für meinen Geschmack nicht zu kürbislastig 🙂

Reply
Gerald 24. Oktober 2012 - 12:48

Ich als Steirer bin noch nicht auf die Idee gekommen eine Kürbisquiche zu backen! *schande* Dies wird jetzt sofort nachgeholt.

Reply
barcalex 28. Oktober 2012 - 13:06

@Sylvia: immer diese Kompromisse 🙂
@Gerald: tja, da bin ich dir als Halbsteirer eine halbe Nasenlänge vorraus

Reply
Lachs-Quiche mit Stangensellerie - AlleKochen.com 18. August 2016 - 09:17

[…] gemacht. Ich hatte mal eine Zeit, da habe ich fast jede Woche irgendwas gequiched. So gab es die Quiche mit Kürbis, die Kürbis-Pfifferling-Quiche, die Lauch-Speck-Quiche, eine Spargelquiche, eine mediterrane […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: