Home Backen Quiche Lorraine – Lothringer Speckkuchen

Quiche Lorraine – Lothringer Speckkuchen

von Alex

Es gibt einige Gerichte die man in seinem Leben mal gegessen haben muss. Sie sind so weltbekannt, da kann man es sich als kultivierter Kulinariker gar nicht erlauben, hier weiße Flecken zu haben. Die Quiche Lorraine ist so ein Teil, bis heute hatte ich aber nie das vergnügen. Somit mal wieder ein weißer Fleck weniger, und auch geschmacklich kann sie durchaus begeistern.

Zutaten für 12 Stück:

250g Mehl

150g kalte Butter

1 Eigelb

Salz

200g Speckwürfel

50ml Milch

250ml Sahne

1 EL Butter

4 Eier

Muskatnuss

Zubereitung:

Das Mehl auf ein großes Schneidbrett geben und die kleingewürfelte kalte Butter darauf verteilen und mit einem großen Messer noch kleiner hacken.

Das Eigelb dazugeben und ebenfalls „einhacken“.

Rund 3 EL kaltes Wasser zugeben und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In einer Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die Speckwürfel darin leicht anbraten. Die Pfanne wieder vom Herd stellen und auskühlen lassen.

Das Backrohr auf 180° vorheizen.

Eine Tarteform mit Butter einfetten. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauf dünn ausrollen. Das war nicht ganz so einfach, der Mürbteig war ein wenig widerstänstig. Den Teig dann in die Tarteform und alles gut auskleiden.

Den ausgekühlten Speck in ein Sieb geben und das Fett abtropfen lassen. Die Speckwürfel in die Tarte geben, das Fett mit der Sahne, der Milch und den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskatnuß würzen. Mit dem Salz aufpassen, der Speck bringt schon reichlich Salz mit. Die Mischung in die Tarte gießen und alles für rund 45 Minuten backen.

Sobald die Quiche fertig ist vor dem Verzehr noch etwas auskühlen lassen.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

Kochmädchen 30. Oktober 2011 - 10:23

Die Quiche sieht fantastisch aus und ist direkt vorgemerkt für die nächste „Urlaubslage“. 🙂

Liebe Grüße
Kochmädchen

Reply
barcalex 3. November 2011 - 08:52

Na dann – ab nach Frankreich 🙂

Reply
Michaela 18. November 2011 - 16:12

Hallo!
Die Quiche Lorraine gab es letzte Woche bei uns und wurde für sehr gut befunden. Ich hab den Boden mit Einkorn-Vollkornmehl gemacht, das hat dem ganzen ein super Aroma gegeben!
LG Michi

Reply
barcalex 19. November 2011 - 09:31

Mit EINHÖRNERN wird es aber eine sehr schmackhafte Sache 😉

Reply
Kürbisquiche - nach altem steirischen Rezept - AlleKochen.comAlleKochen.com 12. November 2012 - 14:39

[…] aber geschmacklich toll. Zutaten für eine 28cm Quiche:Fertig-Mürbteig oder selbst gemacht (Rezept)400g Hokkaido-Kürbis-Fleisch2 Zwiebeln150g Chorizo1 EL Butter150g Bergkäse150g Creme fraiche100g […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: