Pilzgulasch mit Tiroler Knödel

Wir sind ja mitten in der Pilzsaison. Überall spiesen die Schwämme aus der Erde. Auch ich habe mich auf den Weg gemacht und mein Glück versucht. Dabei bin ich gar nicht so ungeschickt wie gedacht, meine Ausbeute war vollkommen in Ordnung. Da sich mein Pilzwissen auf die zwei essbaren Arten Steinpilz und Pfifferlinge beschränkt, muss ich leider an all den anderen vorbeigehen. Aber früher oder später werde ich einen Pilzkurs machen und dann gibt es kein Halten mehr.

Zutaten für 4 Personen:

1/2kg Pilze (ich habe Pfifferlinge und Steinpilze verwendet)

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

2 EL Butter

175g Frischkäse

200ml Weißwein

2 Zweige Thymian

1 rote Spitzpaprika

1 Bund Petersilie

Für die Knödel:

20g Butter

1 Zwiebel

2 Eier

4 EL Mehl

250ml Milch

250g Knödelbrotwürfel

250g würfeligen Speck

Zubereitung:

Für die Knödel 20g Butter in einer Pfanne schmelzen und eine gehackte Zwiebel darin glasig anschwitzen lassen.

In einer Schüssel die Milch mit den Brotwürfeln, dem Speck, den Eiern, dem Mehl und einem halben Bund gehackte Petersilie gut vermischen bis die Knödelmasse entsteht. Den Teig nun rund 10 Minuten ziehen lassen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Köcheln bringen. Aus der Knödelmasse nun Tiroler Knödel formen und rund 10 Minuten leicht köcheln lassen. Kocht das Wasser zu stark, erhält man lediglich eine Brotsuppee mit Speck 🙂

In einer anderen Pfanne 2 EL Butter ebenfalls schmelzen und die gehackten Schalotten und Knoblauchzehen darin anschwitzen. Die gut geputzten Pilze grob zerkleinern und in die Pfanne geben. Die Pilze verlieren nun einiges an Flüssigkeit und schrumpfen etwas zusammen. Sobald man das Gefühl hat, dass der Großteil der Flüssigkeit verdunstet wird mit dem Weißwein abgelöscht.

pilzgulasch-mit-knödel1Den Frischkäse in die Pilzmischung einrühren. Die Thymianblättchen und die restliche gehackte Petersilie zugeben. Die Paprika klein schneiden und ebenfalls zugeben.

Das Pilzgulasch nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein paar Minuten auf geringer Hitze köcheln lassen. Sollte das Pilzgulasch zu sehr eingekocht sein, einfach mit ein wenig heißem Wasser strecken und schon ist es wieder schön cremig.

Das Pilzgulasch zusammen mit den Tiroler Knödeln servieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: