Home Backen Pfifferling-Tarte – Eierschwammerl-Kuchen

Pfifferling-Tarte – Eierschwammerl-Kuchen

von Alex

Ich bin kein Pilzsucher. Ich bin aber immer voller Verwunderung für Leute, die durch den Wald wanderun dabei mit schönen Pilzen nach Hause kommen um damit zu kochen. Wo immer ich schaue wachsen meist nur ungenießbare Pilze – glaub ich zumindest – oder es wurde bereits dort gesammelt. Nebenbei schränkt mein Nichtwissen die Ausbeute aber auch bedenklich ein, eigentlich traue ich mich nur Steinpilz und Pfifferlinge zu sammeln, die sehe ich aber nie. Aber zumindest scheint mein Gemüsehändler erfolgreicher gewesen zu sein. Also mal eben eine Pfifferling-Tarte verarbeitet.

Pfifferling-Tarte für 6 Stücke:

300g Pfifferlinge

200g Sauerrahm

250ml Sahne

1 Packung Blätterteig

5 Frühlingszwiebeln

4 Eier

2 EL Butter

1/2 Bund Petersilie

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Muskatnuß

Zubereitung von Pfifferling-Tarte:

Das Backrohr auf 180° vorheizen.

Die Pilze sorgfältig putzen und große Pilze halbieren. In einer Pfanne die Butter schmelzen und die Pfifferlinge darin kurz unter gelegentlichem schwenken anbraten. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Die Tarteform (meine hatte 29cm) mit etwas Butter einfetten und den Blätterteig sorgfältig damit auskleidern – der Teig sollte etwas überstehen. Die Frühlingszwiebeln putzen und den weißen Teig abschneiden und der Länge nach halbieren. Den grünen Teil in Scheiben schneiden.

In einer Schüssel die Sahne mit dem Sauerrahm, den Eiern, etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und glatt rühren. Die Hälfte der Petersilie grob hacken und in die Masse rühren.

Die Pilze in die ausgekleidete Tarteform geben, die Frühlingszwiebelhälften dazu. Dann mit der Sahnemischung aufgießen, die Blätterteigränder umschlagen und für 30 Minuten im Backrohr aufbacken.

Die Tarte abkühlen lassen und mit den grünen Frühlingszwiebelringen und der restlichen Petersilie bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen:

9 Kommentare

petra 22. September 2011 - 09:56

Schon wieder so lecker gekocht!

Reply
barcalex 22. September 2011 - 16:57

Sorry, wird nicht wieder vorkommen 😉

Reply
Jonas 29. September 2011 - 03:32

Also, wenn ich eine Tartenform hätte wäre das meine Wahl fürs Fremdkochen 🙂
Liebe Pilze

Reply
barcalex 29. September 2011 - 09:51

Schön zu wissen. Aber du solltest dir trotzdem mal eine Form zulegen, lohnt sich wirklich.

Reply
Tarte flambée aux girolles – Pfifferling-Tarte | AlleKochen.com 29. September 2011 - 06:08

[…] Pfifferling-Tarte Publiziert am 29. September 2011 von barcalex TweetVor einiger Zeit habe ich eine Tarte gemacht. Als Boden habe ich einen TK-Blätterteig verwendet – es hat gut geschmeckt, trotzdem […]

Reply
Pepe Nero 15. Januar 2012 - 16:38

Ah, da sind sie ja die Schwammerl. Bin auf der Suche nach Oesterreichischen Rezepten bei Dir. I leg mi nieder… Des schaut so guat aus! Wobei eine Tarte dann vielleicht auch nicht so Oesterreichisch ist…

Reply
barcalex 16. Januar 2012 - 00:00

doch doch – bissi schon

Reply
Tarte flambée aux girolles - Pfifferling-Tarte - AlleKochen.com 22. Juli 2017 - 20:04

[…] einiger Zeit habe ich eine Tarte gemacht. Als Boden habe ich einen TK-Blätterteig verwendet – es hat gut geschmeckt, […]

Reply
Pfifferlinge mit Semmelknödel - Herbstzeitküche - AlleKochen.com 24. Juli 2017 - 07:38

[…] entschieden. Geht recht einfach, schmeckt aber umso besser. Ich kann aber auch noch mit einer Pfifferling-Tarte oder mit einer Kürbis-Pfifferling-Quiche […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: