Home KochenGemüse Penne mit Petersil-Zucchinipesto – würzig grün

Penne mit Petersil-Zucchinipesto – würzig grün

von Alex

penne mit petersil-zucchinipesto

Mal wieder Nudeln – eh schon lange nicht mehr gehabt. Ein ganz einfaches Pesto ist dieser hier. Einfach ein paar Zutaten zerschnippeln, untermischen und genießen. Die Kunst des guten Genußes liegt für mich nicht an der Stehzeit in der Küche sondern viel mehr an der Balance zwischen Koch- und Genußzeit. Wird hier alles gut erfüllt.

Zutaten für 4 Personen:

500g Penne

2 kleine Knoblauchzehen

3 Sardellenfilets

100g Zuchini

60g Parmesan

40g Petersilie

4 EL Olivenöl

60g getrocknete Tomaten

Salz

Langer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Sardellenfilets abtropfen lassen und ebenfalls fein würfeln. Die Zuchini gut waschen und in 0,5cm große Würfel schneiden – möglichst viele Stücke sollten die grüne Schale haben. Den Parmesan reiben, die Petersilienblätter grob hacken. Die Tomatenstücke abtropfen lassen und würfelig schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen mit dem Olivenöl gut vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

In einem großen Topf die Penne in reichlich Salzwasser laut Packungsanweisung bissfest kochen und abtropfen lassen. Diese kommen wieder zurück in den noch Warmen Topf und werden mit dem Pesto zusammen gut vermischt –  dabei beginnt der Parmesan langsam anzuschmelzen. In einem warmen Teller anrichten und mit einem Gläschen Weißwein genießen.

Tip: Vegetarier lassen einfach die Sardellenfilets weg.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

Jutta Lorbeerkrone 29. April 2010 - 13:44

Mir gefaellt die Idee von rohen Zucchini in der Pasta, sollten aber nicht die dunkelgruenen Winterzucchini sein, sondern vielleicht eher die hellen, kleinen Fruehlingszucchini…denke ich mal.

Reply
lamiacucina 29. April 2010 - 13:57

auch aus Petersilie lässt sich was Gutes machen, es muss nicht immer Basilikum sein.

Reply
Mestolo 30. April 2010 - 05:24

Ich lass‘ lieber einfach den Weißwein weg und nehme Rotwein 🙂
Zucchini-Pesto hatten wir auch schon, das war sehr gut.

Reply
Alex 30. April 2010 - 19:30

@Jutta: also es war in meinem Fall eine Mischung – nicht ganz dunkel aber auch nicht superhell. Wichtig ist nur, Dass recht fein gewürfelt wird.
@lamiacucina: du sagst es – beide haben ihre Qualitäten
@mestolo: na bei wein mach ich natürlich keine vorschriften 😉 erlaubt ist was schmeckt

Reply
tobias kocht! 1. Mai 2010 - 10:26

Ich nehem auch Weißwein dazu.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: