Pappardelle mit geräucherter Forelle – Pastavideo

Wenn draussen wieder alles sommerliche Temperaturen annimmt, gibt es drinnen um so öfter Pasta. Das Universalgericht habe ich mit geräucherter Forelle gemischt und mit gesundem Gemüse vermischt. Und weil ich ja gerade in der „Video“-Phase bin gibt es auch wieder bewegte Bilder dazu. Aber keine Angst, ich werde ich nun nicht bei jedem Gericht mit belästigen … aber wenn es doch so viel Spass macht 🙂 Also hier das Rezept für Pappardelle mit geräucherter Forelle.

Pappardelle mit geräucherter Forelle für 4 Personen:

500g Pappardelle (oder andere Pasta)

2 Forellenfilets geräuchert

4 EL Sauerrahm

Olivenöl

2 TL Dill

2 Thymianzweige

1 große Knoblauchzehe

8 Stangen vom grüner Spargel

2 Frühlingszwiebel

8 Filets von eingelegten und getrockneten Tomaten

50ml Weißwein

Zubereitung von Pappardelle mit geräucherter Forelle:

Knoblauch schälen und grob hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Scheiben schneiden. Die Spargelspitzen abschneiden und den restlichen Spargel schräg in Rauten schneiden.

Die Filets der getrockneten Tomaten grob hacken.

Die Forellenfilets zerkleinern und in einer Schüssel mit dem Sauerrahm und dem Weißwein verrühren. Salzen und Pfeffern.

Die Pasta laut Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

In einer Pfanne das Gemüse n Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pappardelle-mit-geräucherter-ForelleDie abgegossenen Nudeln im Topf mit der Forellensauce vermischen und mit Dill und Thymian würzen. Auf einem Teller anrichten. Mit dem gebratenen Gemüse bestreuen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: