Pancakes – Frühstücksbacken

Gestern war ich mit Freunden aus und da haben wir über Pancakes geredet. Ich weiss nicht mehr wie wir auf das Thema gekommen sind, aber es war halt da. Dabei habe ich so große Lust darauf bekommen dass ich sie heute gleich ausprobieren hab müssen. Und zwar ein Rezept ohne Banane oder Buttermilch – ganz schlicht und einfach nur auf die Grundzutaten konzentriert. So bleiben sie für alle Geschmäcker offen und vertragen sowohl süßen als auch pikanten Belag.

Zutaten für 4 Frühstücker:

2 Tassen Mehl

3 TL Backpulver

3 TL Kristallzucker

1/2 TL Salz

2 Eier

1,5 Tassen Milch

2 TL neutrales Öl

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten zusammenmischen. Die nassen Zutaten verrühren und mit den trockenen glatt verbinden bis keine großen Klumpen mehr zu sehen sind.

Zwei  Pfannen bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und jeweils zwei Esslöffel des flüssigen Teiges darauf verteilen. So lange auf einer Seite lassen bis sich auf der Oberseite der Cakes Bläschen bilden und diese platzen. Dann wenden und kurz weiterbraten.

Im Backrohr bei ganz niedriger Temperatur warm halten.

Klassischerweise türmt man die Pancakes, gibt ein großes Stück Butter drauf und übergießt den Turm mit reichlich Ahornsirup.

Ich habe sie einzeln mit Butter und Honig verspeist – auch sehr zu empfehlen.

4 Comments

  1. Coole Location Berlin 5. November 2011
  2. barcalex 6. November 2011
  3. Selina 13. November 2011
  4. barcalex 13. November 2011

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: