Oster-Brunch – die beste Art Ostern zu feiern

Dieses Jahr haben wir Ostern bei meiner Mutter „gefeiert“. Von feiern im herkömmlichen Sinne kann man zwar nicht sprechen, aber wir Kinder wurden mit einem herrlichen Brunch verwöhnt. Leider war das Wetter nicht dafür geeignet im Garten zu sitzen, das hat der gemütlichen Stimmung aber keinen Abbruch getan.

Mein Mutter hat uns mit reichlich Aufstrichen und Salaten verwöhnt. Und das obligatorische Osterei durfte natürlich auch nicht fehlen.

Entschuldigen muss ich mich gleich für die schlechte Fotoqualität – meine Handykamera gab aber leider nichtmehr her.

Fischmousse-Asia-Variante:

Zutaten:

250g geräuchertes Forellenfilet

1 Bund Schnittlauch

1 Stück Ingwer (2cm)

100g Sauerrahm

2 TL Wasabipaste (oder mehr)

2 TL Limettensaft

Salz

Zubereitung:

Den Schnittlauch und den geschälten Ingwer fein hacken. Die Fischfilets mit dem Sauerrahm kurz mit dem Stabmixer pürieren. Die Wasabipaste und den Limettensaft unterrühren, Schnittlauch und Ingwer untermischen und die Mousse mit Salz abschmecken.

Fischmousse-Italo-Version:

Zutaten:

250g geräucherte Forellenfilets

1 Fleischtomate

4 getrocknete Tomaten

1 Handvoll Basilikumblätter

80g Ricotta

3 Teelöffel Zitronensaft

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Fleischtomate und die getrockneten Tomaten fein würfeln. Das Basilikum in Streifen schneiden. Die Fischfilets und den Ricotta und dem Zitronensaft mit dem Stabmixer pürieren. Die Tomatenwürfel und das Basilikum unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gefüllte Staudensellerie:

Zutaten:

8 Stangen Staudensellerie (von den Fäden befreien und in 10cm lange Stücke schneiden)

1 reife Avocado

2 EL Limettensaft

200g Doppelrahmfrischkäse

1 EL Cognac

Salz

frisch gemahlener weißer Pfeffer

etwas grüner Blattsalat

Zubereitung:

Die Avocado halbieren, vom Stein entfernen und das Fruchtfleischmit einem spitzen Löffel aus der Schale lösen. Das Avocadofleisch mit dem Limettensaft, dem Doppelrahmfrischkäse und dem Cognac pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Creme in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Creme auf die Staudenselleriestücke spritzen und auf einem Salatbett anrichten. Meine Mutter hat noch einen Radieschen-Osterhasen gebastelt … 😉

Schneller Paprika-Salat:

Zutaten:

roter und gelber Papika

etwas Staudensellerie

3 hart gekochte Eier

Mischung aus Sauerrahm, Joghurt und Mayonnaise

Salz

Pfeffer

Prise Kurkuma

Schnittlauch

Zubereitung:

Alle Zutaten klein würfeln und alles gut miteinander vermischen. In eine Schüssel anrichten und mit gehacktem Schnittlauch garnieren.

6 Comments

  1. Pepe Nero 27. Februar 2012
  2. barcalex 1. März 2012
  3. Pepe Nero 2. März 2012
  4. barcalex 2. März 2012
  5. Pepe Nero 2. März 2012
  6. barcalex 3. März 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: