Home KochenTierischesEi Omelett im Wasserbad – Trick 17

Omelett im Wasserbad – Trick 17

von Alex


Die Verarbeitung von Ei ist vielfältig. Man macht hart und weichgekochter Frühstücksei daraus. Oder Eierspeise oder Eggs Benedict oder eben Omelett. Oft ist das Omelett aber gar nicht so einfach zu machen, es ist mehr als nur ein Ei in die Pfanne werfen und zuklappen. Eine sehr einfache Variante mit perfekten Omeletts zu überraschen ist diese Art. Das Omelett einfach in einen Gefrierbeutel geben und im Wasserbad kochen. Fertig sind die perfekten Omeletts im Wasserbad. Abspülen kann man sich auch sparen und dafür gleich zum Genießen übergehen.

Mehr Informationen über das Ei und ein paar nützliche Tricks und Tipps findest du hier.

Omelett im Wasserbad - der Hack
Omelett im Wasserbad
Omelett aus dem Wasserbad

Omelett im Wasserbad

Die Verarbeitung von Ei ist vielfältig. Man macht hart und weichgekochter Frühstücksei daraus. Oder Eierspeise… Drucken
Personen: 1 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 2 Eier
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL geriebener Käse (ich habe Emmentaler genommen)
  • 1 EL Maiskörner
  • 1 EL gewürfelte Chorizo oder Schinken
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Rezept

  1. Einen großen Topf mit heißem Wasser zum Kochen bringen.
  2. Einen verschließbaren Gefrierbeutel (Zip-Verschluß) über eine Schüssel stülpen. Die Eier aufschlagen und in den Beutel geben. Den Beutel verschließen und die Eier mit den Händen rum vermischen bringen.
  3. Den Beutel wieder über die Schüssel geben.
  4. Die Frühlingszwiebel waschen und in Scheiben schneiden.
  5. Alle Zutaten zu den aufgeschlagenen Eiern geben und mit Salz und Pfeffer zu abschmecken.
  6. Nun den Beutel vorsichtig auf den Tisch legen und versuchen so viel wie möglich von der Luft aus dem Beutel zu streichen, anschließend den Beutel wieder verschließen und darauf achten, dass alle Zutaten im unteren Teil des Beutel sind.
  7. Nun den Eierbeutel in das kochende Wasserbad geben und für 13 Minuten kochen. Dabei ist es wichtig, dass sich der Beutel möglichst wenig bewegt und mit dem Boden nach unten schwimmt, sonst hat man eine Eierspeise statt einem schönen Omelett.
  8. Nach 13 Minuten das Omelett vorsichtig aus dem Beutel nehmen, es sollte sich gut ablösen lassen.
  9. Am Schluss noch mit etwas gehacktem Schnittlauch bestreuen und heiß servieren.
  10. Natürlich kann man in das Omelett mit allem füllen was schmeckt. Mit Pilzen, mit Chili würzen, mit Lauch oder Tomaten, … erlaubt ist was schmeckt.
Omelett aus dem Wasserbad
Omelett aus dem Wasserbad
Omelett im Gefrierbeutel
Omelett im Gefrierbeutel

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy