Home KochenGrillen Nürnberger Bratwurst-Salat – von allem etwas

Nürnberger Bratwurst-Salat – von allem etwas

von Alex

Not macht erfinderisch und wenn man so viel Lust auf gute Speisen hat, muss man schon mal experimentieren wenn man all diese Gelüste auf einen Teller bringen will. Heute habe ich Lust auf Grillen, sommerlichem Salat und asiatischem Akzent gehabt. Nicht ganz einfach, aber  dieser Nürnberger Bratwurst-Salat hat hervorragend geschmeckt. Verbunden wurde alles mit einem herrlichen Sahne-Senf-Dressing. Wird es öfters geben.

Nürnberger Bratwurst-Salat für 4 Personen:

8 Nürnberger Rostbratwürste

4 Kartoffeln

200g Feta

1 Handvoll Cocktailtomaten

4 Stangen Frühlingszwiebel

1 Zucchini

2 EL Cashewnüsse

5 EL Sahne

2 EL Olivenöl

1 EL weisser Balsamico

1 TL Salz

2 TL Zucker

2 EL frische gehackte Kräuter (Dill, Schnittlauch, Petersilie, …)

1 TL Senf

Pfeffer aus der Mühle

1 TL Chiliöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit sauberer Schale in reichlich Wasser gar kochen. Das Wasser abgießen und im Topf ausdampfen lassen.

Die Zucchini in 1cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl vermischen. Auf dem heißen Grillrost beidseitig schön grillen bis ein Muster entstanden ist. Eventuell halbieren und in eine Schüssel geben.

Die Bratwürste ebenfalls am Grill zubereiten bis sie schön durch sind. Die Würste nun in Stücke schneiden und zu den Zucchini in die Schüssel geben.

Die ausgedampften Kartoffeln, die Tomaten, den Feta und die Frühlingszwiebeln in mundgerechte Stücke schneiden und auch in die Schüssel geben. Von den Frühlingszwiebeln ruhig viel vom Grün verwenden.

Für das Dressing das Olivenöl mit dem Essig, Salz, Zucker und den gehackten Kräutern vermischen. Den Senf zugeben und zusammen mit der Sahne zu einer schön cremigen Konsistenz verrühren.

Alle Zutaten in der Schüssel gut miteinander vermischen und das Dressing darüber verteilen. Den Nürnberger Bratwurst-Salat nun auf vier Teller verteilen und abschliessend noch etwas pfeffern und mit dem Chiliöl beträufeln.

Das könnte dir auch gefallen:

2 Kommentare

Sylvia 16. Juli 2012 - 09:01

Letztens gabs beim Metzger des Vertrauens Koriander-Ingwer-Bratwürste. Du liegts wohl mit Deinem asiatisch angehauchten Bratwurstsalat also gerade voll im Trend 🙂 Sieht lecker aus!

Reply
barcalex 16. Juli 2012 - 16:48

Die Mischung klingt aber auch toll – sehr exotisch. Und vor allem sehr unerwartet bei dem reinen Verzehr der Würste.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: