Nudelnester mit Trüffelspinat – alternatives Ostern

Aus alltäglichen Zutaten lassen sich oft ganz tolle Speisen zaubern. Man nehme also ein Ei, Spinat, Nudeln und Sahne und bastle daraus eine Vorspeise die mit ein wenig Trüffelöl ein Dinner eröffnen vermag. Wer den Trüffel nicht so leiden mag – soll es auch geben – der lässt ihn einfach weg. Toll schmeckt es allemal. Aber die Nudelnester sehen ganz witzig aus. Vielleicht ist das ja auch etwas für Ostern 🙂

Zutaten für 4 Personen:

4 Eier

120g Spaghetti

250g TK-Spinat

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 TL Mehl

75ml Sahne

50ml Gemüsebrühe

25ml Weißwein

Muskatnuss

50g Butter

1 EL Trüffelöl

Zubereitung:

Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.

In einer Pfanne 25g Butter anschwitzen und das gewürfelte Gemüse darin glasig anschwitzen. Dann mit dem Mehl abstauben und 1 Minute unter Rühren weiterdünsten lassen.

Mit Weißwein, Sahne und der Brühe ablöschen und unter gelegentlichem Rühren rund 10 Minuten einköcheln lassen. Salzen, pfeffern und mit etwas Muskat abschmecken.

Währenddessen die Spaghetti laut Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Den Backofen auf 160° vorheizen.

In einer Muffinform 4 Förmchen mit etwas Butter ausfetten.

Den Spinat in kochendem Wasser kurz erhitzen und durch ein Sieb geben. Die Flüssigkeit gut ausdrücken.

In einer Küchenmaschine die Sahnesauce nun mit dem Spinat, dem Trüffelöl und 50g Butter fein zerkleinern. Die Spinatsauce sollte leicht flüssig werden, meine war ein wenig zu dick. Also gegebenenfalls mit etwas Brühe oder Öl nachhelfen.

Die Spaghetti nun auf die 4 Förmchen verteilen damit die Nudelnester entstehen können. Am Besten man „dreht“ sie in die Formen, dann sieht es am Schönsten aus .. weiß ich jetzt auch 🙂

Die Eier nun entweder direkt auf die Spaghettinester geben oder vorher vorsichtig trennen (also Eiweiß und Eigelb). Das Eigelb dann in die Spaghettinester mischen, dann erst das Eigelb drauf geben. Dann vermischt sich das Eiweiß besser mit den Spaghettinestern.

Die Nudelnester nun für rund 12 Minuten in den Ofen geben.

Die fertigen Nudelnester vorsichtig aus den Förmchen lösen und mit etwas Salz bestreuen.

Auf einen Spinatspiegel nun die Nudelnester verteilen und warm servieren.

2 Comments

  1. Sylvia 6. Januar 2013
  2. barcalex 6. Januar 2013

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: