Mangochutney – für jede Gelegenheit

Ich wäre sehr anfällig für die unterschiedlichsten Fertigsaucen aus dem Supermarkt. Damit meine ich nun nicht die Packerlsaucen, sondern die Alternativen zu Senf und Ketchup. Am Liebsten ist mir das Senfragout mit Essiggurken. Doch dieses Mangochutney ist wesentlich fruchtiger. Es ist ja auch keine Sauce, sondern ein Chutney. Wunderbar, hab es schon an (langweiliger) Hühnerbrust getestet und … sofort betrat ich Asien.

Zutaten für rund 1kg Mangochutney:

2 große reife Mangos (je 0,5kg)

2 rote Zwiebeln

2 EL Zucker

150ml weißer Balsamico

5 EL süße Chilisauce

Salz

weißer Pfeffer

Rezept für das Mangochutney:

Die Mangos schälen und in 1cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.

In einem Topf den Zucker mit 50ml Wasser erhitzen und leicht karamellisieren lassen. Dann die Zwiebelringe zugeben und andünsten. Dann mit dem Essig ablöschen und für rund 5 Minuten dünsten. Vorsicht mit dem Essig – da entstehen Dämpfe über dem Topf die nicht ganz so „dufte“ sind.

Dann die Mangostücke dazugeben und bei niedriger Hitze unter rühren 15 Minuten einköcheln lassen. Abschliessend mit der Chilisauce, etwas Salz und Pfeffer abschmecken und noch heiß in saubere Einmachgläser abfüllen.

Rohzutaten für MangochutneyDas Mangochutney soll unter sauberen Bedingungen rund 6 Monate haltbar sein. So lange wird es bei mir aber nicht überleben 😉

2 Comments

  1. Pepe Nero 28. Februar 2012
  2. barcalex 1. März 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: