Home Backen Lasagne al forno – Kindheitserinnerungen

Lasagne al forno – Kindheitserinnerungen

von Alex

Früher haben wir zu Hause relativ häufig Lasagne bekommen. Und das nicht ungern. Meine Mutter hat(te) ein besonderes Talent dafür. Schon ein italienischer Austauschschüler hat ihre Lasagne damals in höchsten Tönen gelobt. Und die Italiener müssen es ja wohl wissen. Obwohl die Lasagne laut Wikipedia anscheinend aus England kommen soll … mir egal – schmeckt phantastisch und lässt sich perfekt vorbereiten.

Lasagne al forno für 4 Personen:

200g Rinderhackfleisch

200g Kalbshackfleisch

1 Karotte

1 dicke Scheibe Knollensellerie

50g Hamburger Speck

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 EL Butter

1 EL Olivenöl

1 Dose geschälte Tomaten

1 Glas Rotwein

300g Rinderbrühe

50g Butter

50g Mehl

250ml Milch

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Muskatnuss

250g Lasagneblätter

250g Mozzarella

100g geriebener Parmesan

1 EL Butter

Zubereitung der Lasagne al forno:

Den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Karotten und den Sellerie putzen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und alles klein würfeln.

1 EL Butter mit dem Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die würfeligen Zutaten darin gut anrösten. Das Hackfleisch zugeben und unter rühren gut anrösten bis es krümelig wird.

Die Dosentomaten, den Rotwein und die Rinderbrühe zugeben, mit Salz und Pfeffer leicht abschmecken und zugedeckt rund 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschliessend nochmal richtig nachwürzen.

50g Butter in einem Topf hell zerlassen und mit dem Mehl abstäuben. Unter Rühren zu einer glatten Masse verarbeiten und dann ebenfalls mit einem Schneebesen die Milch einrühren. Diese Bechamelsauce darf keine Klümpchen bekommen. Die Sauce nun rund 10 Minuten leicht köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Eine feuerfeste Form mit ein wenig Bechamelsauce ausgießen, die Lasagneblätter deckend darauf verteilen, Ragout darauf verteilen, wieder Bechamelsauce drüber, würfelig geschnittenen Mozzarella darauf verteilen und wieder mit den Lasagneblättern bedecken … das so lange weitermachen bis alle Zutaten verarbeitet sind. Abschliessend soll dann aber Bechamelsauce drüber.

lasagne1Mit Parmesan bestreuen und bei 180° Umluft im ungeheizten Ofen für rund 40 Minuten backen.

Die Lasagne unbedingt vor dem Essen etwas abkühlen lassen, sonst verbrennt man sich sehr leicht den Mund.

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

Michaela 30. Januar 2013 - 19:07

Hej,

ich bin mir zwar sicher, dass ich die beste Lasagne der Welt mache (oder meine Freunde und Familie lügen mich an 😉 ) aber die Variante mit Speckwürfeln und Mozzarella zwischen den Schichten werde ich sicher mal ausprobieren!

LG Michi

Reply
barcalex 30. Januar 2013 - 19:31

Des müsst ihr euch ausmachen 🙂 Aber du kannst ja mal eine Firmenform für die Meute machen, dann kann ich mich davon überzeugen 🙂

Reply
Ecam 16. Februar 2013 - 06:50

Hi,
Das ist mein erster Besuch hier auf dieser Seite. Wirklich toll, gefaellt mir sehr gut.
Die Lasagne sieht sehr lecker aus.
Ich glaube, mit den derzeitigen Pferdefleisch Problemen und Tiefkuehlfertiggerichten (für die ich mich überhaupt nicht begeistern kann) werden vielleicht wieder mehr Menschen dazu übergehen, selber zu kochen.

Reply
barcalex 16. Februar 2013 - 12:40

Ja das Thema ist ja wirklich sehr aktuell. Schade was uns Konsumenten da immer wieder verkauft wird – aber da heisst es einen auf Selbstversorger machen oder dort kaufen wo man das lebende Tier noch sehen kann.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: