Home KochenTierischesFisch Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke

Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke

von Alex

Es ist wieder einmal so weit. Eigentlich bin ich ja so mehr der gemütliche Koch. Hauptsache es schmeckt und schaut ganz appetitlich aus. Von der großen feinen 3 Sterne-Küche bin ich meilenweit entfernt. Und muss/will ich auch nicht. Doch manchmal möchte ich schon auch mal zeigen, dass man wirklich tolle Teller mit einfachsten Mitteln schaffen kann. So wie bei diesem Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke. 

Ich liebe die Kombination mit Lachs und Avocado. Beide Zutaten sind nicht nur farblich eine Wucht sondern können auch inhaltlich punkten. In mittlerweile fast jedem Superfood-Gericht ist die Avocado eingebaut. Doch das ist für mich nur eine nette Begleiterscheinung. Sie schmeckt mit einfach. 

Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke als perfekte Vorspeise

Lachstartar mit Avocado als Training

Das spannende daran, einen „schönen“ Teller zu zaubern besteht darin, dass man sich im Vorfeld ordentlich Gedanken machen muss wie dieser am Ende ausschauen soll. Ich gebe zu ich bin hier ein wenig von „The Taste“ infiziert. Alexander Herrmann skizziert da auch immer vorher rum. Nach dem Motto „Wenn ich ein Ziel habe weiß ich auch wohin ich muss“ entspricht das schon auch meiner Denkweise. Inspiration gibt es viel. Pinterest hat hier einen riesigen Fundus an toll angerichteten Tellern. Ich habe mir auch eine eigene Pinnwand zu diesem Thema eingerichtet. Wer hier mit posten will kann sich gerne bei mir mit seinem Benutzernamen melden. Ein sehr ansprechender Teller ist auch bei diesen gegrillten Jakobsmuscheln gelungen. 

Doch auch abseits der digitalen Welt gibt es das eine oder andere Hilfsmittel. Ja, man nennt diese Dinger BÜCHER 🙂 Ein spannendes habe ich auf Amazon gefunden. Mit einfachen Mitteln das maximale für alle Sinne aus Essen zu zaubern. Ich empfinde das Umsetzen dieser Teller als aktives Training um sich mehr Gedanken über Präsentation und Wirkung zu machen. Ich glaube dass letztlich alle Teller davon profitieren werden. Nicht nur die, die man extra nobel servieren möchte. 

(Affiliate-Werbung)

Voraussetzung für diese Art des Servieren setzt natürlich auch das richtige Küchen-Equipment voraus. Ohne passende Teller und Tischwäsche wird das nur schwer das gewünschte Ergebnis erzielen. Und bereits beim Kochen muss man das ein oder andere Werkzeug haben, um gewisse Effekte herbeizuzaubern. 

Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke

Es ist wieder einmal so weit. Eigentlich bin ich ja so mehr der gemütliche Koch.… Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 4.0/5
( 2 Bewertet )

Zutaten

200 g geräucherter Lachs (ganz frischer Lachs geht natürlich auch gut)

1 TL Limettenöl

1/2 TL schwarzen Kümmel

eine Prise Cayennepfeffer

1 TL Sojasauce

1 Avocado

1 TL Limettensaft

weißer Pfeffer

grobes Salz

4 EL Frischkäse

2 EL  Mangochutney

2-3 EL Sahne

10 rosa Pfefferkörner

2 Handvoll jungen Pflücksalat

1 Frühlingszwiebel

1 TL Weißweinessig

1 TL Olivenöl

 

Für die Deko:

2 Limetten

Rezept

  1. Bei einem Tartar ist es immer wichtig, dass die Zutaten eine passende Größe haben. Das ist oft eine Geschmackssache, dennoch sollten sie nicht zu grob aber auch nicht zu klein sein.
  2. Den Lachs in fein Würfel schneiden und in einer Schüssel mit dem Limettenöl, dem schwarzen Kümmel, einer Prise Cayennepfeffer und der Sojasauce vermischen und kurz marinieren lassen. Wenn ihr reinen Limettensaft anstatt des Limettenöl verwendet besteht die Gefahr, dass der Lachs grau wird. Schmeckt gleich aber schaut nicht wirklich toll aus. Und in dem Fall geht es ja genau darum.
  3. Die Avocado halbieren und mit einem Löffel möglichst die ganzen Hälften aus der Schale heben. Das Fruchtfleisch dann fein Würfeln. Ebenfalls in einer anderen Schüssel mit dem Limettensaft und Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In einer weiteren Schlüssel den Frischkäse mit dem Mangochutney vermischen. Dann die Sahne zugeben. Nicht alles auf einmal sondern so viel, bis eine cremige aber stabile Konsistenz entstanden ist. Wir wollen am Ende ja eine Nocke oder ähnliches haben und keine zerrinnende Creme.
  5. Mit einer sehr feinen Reibe nun Limettenscheiben hobeln und halbieren (bis auf vier Scheiben, die Ganz lassen)
  6. Ganz zu letzt den Pflücksalat mit dem Weißweinessig und dem Olivenöl vermischen. Das darf aber wirklich erst kurz vor dem servieren passieren, da der Salat sonst in sich zusammenfallen würde. Es ist auch keine Option das Dressing erst am Teller über den Salat zu gießen, da dieses dann wieder verrinnen würde.
  7. Einen Dekoring auf einem möglichst geraden und großen Teller platzieren. Den Ring mit dem Avocadotartar bis zur Hälfte füllen. Mit einem Löffel alles leicht zusammendrücken und eine möglichst gerade Oberfläche schaffen.
  8. Den restlichen Platz mit dem Lachstartar auffüllen und ebenfalls leicht andrücken. Es sollten nirgends Hohlräume entstehen. Den Ring noch über dem Lachstartar mit Avocado lassen, erst am Schluss abziehen. Nun das Tartar mit der ganzen Limettenscheibe bedecken.
  9. Den Frischkäse mit zwei Löffel zu Nocken formen und auf auf den Teller geben.
  10. Nun die Deko wie auf meinen Bildern auf dem Teller platzieren. Das knackige Grün der Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden und als Deko verwenden.
  11. Den Salat möglichst abtropfen lassen in einer Gruppierung auf dem Teller platzieren.
  12. Nun den Dekoring vorsichtig abziehen. Wer mag kann den Turm noch mit Chilifäden, Schnittlauch oder einem weiteren Salatblatt verzieren.

Lachstartar mit Avocado und fruchtiger Frischkäsenocke macht auf einem großen Teller eine gute Figur für jeden Anlass.

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

Lachs in Sahne mit Spinat - AlleKochen.com 17. März 2019 - 12:00

[…] Ich liebe ihn in jeder nur erdenklichen Art und Zubereitungsweise. Erst kürzlich haben wir ein kunstvolles Lachstartar gemacht. Aber er macht aber auch eine gute Figur als Hauptdarsteller asiatischer Gerichte. Also […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: