Kürbis-Pfifferling-Quiche – es herbstelt weiter

Ich habe mir letztens eine Herbst-Pizza gemacht mit vielen Aromen dieser Jahreszeit. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich nochmal an diese Kombination heran gegangen bin. Dieses mal in Form einer Quiche – also recht ähnlich nur dicker 🙂 Auch das war wieder eine total er Erfolg, meine Gäste konnten das nur bestätigen. Wer weiss, vielleicht mach ich bald ein Eis mit diesen Aromen 🙂 Aber vorerst bleibt es mal bei der Kürbis-Pfifferling-Quiche.

Zutaten für 1 Kürbis-Pfifferling-Quiche (28cm):

1 Packung Mürbteig oder selber machen (Rezept)

350g Hokkaido-Kürbis

2 Lauchstangen

1 Handvoll Pfifferlinge

1 EL Butter

60g würfeliger Speck

3 EL gehackte Petersilie

1 TL Thymian

150g Creme fraiche

2 Eier

60g geriebener Bergkäse

Muskatnuss

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden.

Kürbis-Pfifferling-Quiche2In einer großen Pfanne mit Deckel die Butter schmelzen und die Speckwürfel darin anbraten. Die Lauchringe und die Pfifferlinge zugeben und mit wenig Wasser (oder Weißwein) ablöschen. Den Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze ein wenig zusammenfallen lassen.

Kürbis-Pfifferling-Quiche3Sobald der Lauch etwas zusammengefallen ist, die Pfanne vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

Kürbis-Pfifferling-Quiche1Den Kürbis waschen und grob raspeln. Mit Petersilie, Thymian, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

Kürbis-Pfifferling-Quiche4Die Eier mit der Creme fraiche vermischen und zur Kürbismasse geben. Den geriebenen Käse und die Lauchmischung zugeben und alles gut vermischen.

Das Backrohr auf 200° Umluft vorheizen.

Eine Quicheform etwas einfetten und den Teig darin auslegen. Nun die Kürbisfüllung gleichmäßig darin verteilen.

Im aufgeheizten Backofen die Quiche rund 40 Minuten backen.

Etwas kühlen lassen und die Kürbis-Pfifferling-Quiche servieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: