Kürbis Pasta mit Radicchio – herbstliches Rezept

Kürbis Pasta mit Radicchio als einfaches Rezept für den HerbstUnd wieder ein Rezept mit Kürbis. Man möchte meinen es sollte langsam reichen, aber er ist halt nun man einfach sensationell gut. Wie immer, mein Favorit ist der Hokkaido Kürbis. Er findet dieses Mal den Weg unseren Teller als Kürbis Pasta mit Radicchio. Das macht nicht nur eine tolle weil volle Note im Gericht sondern sorgt auch für Abwechslung. Wir sind gerade frisch aus Italien zurück und waren jeden Tag rund 30° am Meer gewohnt. Und hier hat es dann doch bereits 3° in der Früh.

Da ist es auch sehr wichtig, dass man sich von innen wärmt und was liegt da näher als ein wenig mit Schärfe zu arbeiten. Eine tolle Chorizo die wir uns aus Italien mitgenommen haben fand zusammen mit einer getrockneten Chili auch den Weg zum orangen Gemüse. Aber keine Angst, es wurde uns nicht zu heiß. Dafür hat der Herbst schon gesorgt. Übrigens, wer Chorizo gerne mag: eine tolle Tomatensuppe mit Chorizo oder eine gutes spanische Tortilla mit Chorizo kann ich dir hier sehr empfehlen.

Und anschließend raus auf des windige Feld und in einem Herbstspaziergang die Pasta Kalorien wieder abgehen. Aber besonders viele werden es bei dieser Diät-Variante eh nicht sein. Viel Spaß beim Nachkochen der Kürbis Pasta. 

Zutaten für Kürbis Pasta mit Radicchio für 4 Personen:

450g Spaghetti

1/2 eines Hokkaido Kürbis

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 getrocknete Chilischote

2 TL getrockneter Thymian

10cm einer Chorizo Wurst

Blätter eines halben Radicchio Salates

1 Handvoll Cocktail-Tomaten

50g geriebenen Parmesan

1 Bund Petersilie

Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Damit gelingt diese Kürbis Pasta noch besser:*

Zubereitung der Kürbis Pasta mit Radicchio:

Den Ofen auf 180° vorheizen.

Den ganzen Kürbis halbieren und die Kerne auskratzen. Dabei sehr vorsichtig sein, man kann sich dabei ganz schnell in die Hand schneiden. Am besten ein großes Schneidbrett* nehmen und mit einem großen Messer* mit der Spitze zuerst einstechen. Mit mit einem Wiegeschnitt machen. Die Kerne muss man übrigens nicht wegwerfen. Ich mache daraus gerne getrocknete Kürbiskerne zum Knabbern. Das Rezept findest du hier.

Den Hokkaido Kürbis ein Würfel schneiden für Kürbis Pasta

Den Kürbis nun vierteln und in 1cm große Würfel schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kürbiswürfel darauf verteilen. Rund 20 Minuten im Backrohr lassen bis die Würfel schön weich sind. Das variiert natürlich von der Größe der Würfel.

Inzwischen die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Gemüsewürfel darin anschwitzen. Die Chilischote – kann man auch weglassen da die Chorizo ohnehin Schärfe mitnimmt – nun in die Pfanne bröseln. Den Thymian zugeben und alles gut verrühren. Die Chorizo in Würfel schneiden und rein in die Pfanne.

Den Radicchio für Kürbis Pasta in Streifen schneidenVon den Radicchioblättern den weißen Strunk herausschneiden, dort sind die Bitterstoffe intensiv drinnen. Die Blätter in 5mm Streifen schneiden und in die Pfanne geben und auf niedriger Hitze anschwitzen.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen und durch ein Sieb gießen. Vorher aber noch rund einen halben Schöpflöffel des Nudelwassers in die Sauce geben.

Die Kürbis Pasta ist fast fertigDie fertig gebackenen Kürbiswürfel in die Sauce geben, ebenso die halbierten Cocktail-Tomaten. Mit Salz und Pfeffer anschmecken und abschließend noch den Parmesan einrühren.

Die abgetropften Nudeln zur Sauce geben und alles gut verrühren. Die Petersilie hacken und in die Sauce rühren.

Tipp: Wer die Sauce sauciger haben möchte nimmt einfach ein wenig mehr Kürbis und püriert eine Hälfte mit etwas Nudelwasser. Schon hat man eine geschmeidige Sauce.

*Dieses Rezept enthält Affiliate-Werbung. Unsere Möglichkeit die Unkosten für das Betreiben des Blogs abzudecken.

Kürbis Pasta mit Radicchio

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: