Home KochenTierischesRind Kräuterrinderroulade mit Gemüsepappardelle – Hauptspeise vom Christtag

Kräuterrinderroulade mit Gemüsepappardelle – Hauptspeise vom Christtag

von Alex

kräuterrinderroulade mit gemüsepappardelle

Zutaten für 4 Personen:

600g Rinderfilet

1 EL Dijon-Senf

je 1 EL Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei und Oregano (alles frisch und gehackt)

Fleur de Del

Pfeffer aus der Mühle

150ml Rotwein

150ml Portwein

225ml Rinderfond

1 EL Zucker

1 EL Speisestärke (nur wenn erforderlich)

2 Zucchini

1 Karotte

1 Pastinake

300g Pappardelle

4 EL Olivenöl

4 EL Butter

20g Parmesan

Zubereitung:

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Das Fleisch der Länge nach aufschneiden und mit einem Plattiereisen flach klopfen. Auf einer Seite mit Senf und den frischen Kräutern bestreichen und zu einer Roulade aufrollen und mit Küchengarn festbinden. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die gesalzene und gepfefferte Roulade kurz von allen Seiten anbrate und wieder aus der Pfanne nehmen.

Die gleiche Pfanne mit dem Rotwein, dem Portwein und dem Rinderfond ablöschen und kurz aufkochen lassen. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und im Backofen unter gelegentlichem wenden auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten garen.

Nun für die Gemüsepappardelle das Gemüse waschen und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Pappardelle in Salzwasser laut Packungsanweisung bissfest kochen. In einer Pfanne das Gemüse in Olivenöl anbraten, die Pappardelle zugeben, Butter und Parmesan unterrühren  und alles gut durchschwenken.

Dann die Roulade aus der Pfanne nehmen und zum Ruhen in Alufolie wickeln.

Für die Sauce Zucker in einem Topf karamelisieren lassen und mit der Bratensauce ablöschen und auf ca. die Hälfte einreduzieren lassen. Sollte die Sauce noch zu dünn sein, dann etwas Speisestärke – in ein wenig Wasser aufgelöst –  in die Sauce rühren. Abschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten die Roulade vom Küchengarn bereihen und in Scheiben schneiden. Perfekt ist das Fleisch wenn es innen noch leicht rosa ist – das ist eventuell ein kleiner Kritikpunkt an unserem Fleisch gewesen – es war ein wenig zu gut durch. Das Fleisch nochmal mit ein wenig Salz und Pfeffer nachwürzen, und auf den Gemüsepappardelle mit Sauce anrichten.

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy