Home KochenGemüse Kartoffelwedges – schnelles Abendessen

Kartoffelwedges – schnelles Abendessen

von Alex

 

„KAR-TOF-FELN … man kocht sie, stampft sie, tut sie in die Suppe. Köstliche, brutzelnde, goldene Bratkartoffeln und ein Stück gebackener Fisch“. Diese Assoziationen hat zumindest Sam von Herr der Ringe mit dem Erdapfel. In dem Fall leider vergeblich, Golom verspührt keinen Appetit darauf. Ich hab zwar keinen Fisch dazu gemacht, aber gut geschmeckt haben die Kartoffelwedges auf jeden Fall – vielleicht hätte sogar Golom nicht nein sagen können.

Kartoffelwedges für 4 Personen:

1,5kg Kartoffeln

1 EL grobes Meersalz

1 EL edelsüßes Paprikapulver

1 EL Majoran

4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und in Keile (=Wedges) schneiden, also einfach vierteln oder große Stücke noch kleiner. Die Wedges in eine Schüssel geben, mit Salz, Paprikapulver und dem Majoran bestreuen, gut durchmischen und dann das Olivenöl darübergießen. Alles gut durchmischen und die Wedges nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech so ausbreiten, dass sich die Stück so wenig wie möglich berühren und auch auf der runden Aussenfläche der Kartoffel liegen. So kommt die Hitze am Besten zu den Kartoffeln und man erhält das beste Ergebnis.

Die Kartoffelwedges nach ca. 20 Minuten aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit diversen Saucen, Chutneys, Senf oder als Beilage genießen.

Das könnte dir auch gefallen:

11 Kommentare

Evi 8. Januar 2010 - 23:51

Lecker, lecker! Gott sei Dank hab ich heut Kartoffeln gekauft…;-)

Reply
thally 9. Januar 2010 - 21:02

Yeah. KAR-TOF-FELN. Die sehen SUPER aus.

Hier hat sich ja ganz schön was getan in den letzten Tagen, wie?

Reply
Alex 10. Januar 2010 - 12:06

@evi: ja da kann man wirklich von glück sprechen 😉
@thally: und schmecken auch so. ja man tut was man kann … weihnachten ist halt auch immer eine große fresserei 🙂

Reply
Buntköchin 10. Januar 2010 - 18:04

Superlecker. Bei mir dauert das immer 30 Minuten, aber das liegt wohl an der Kartoffelsorte. Manche gehen schneller.

Reply
Alex 10. Januar 2010 - 20:05

Das gefühlvolle Einmassieren der Gewürzmischung wird der Grund sein 🙂

Reply
markus 11. Januar 2010 - 19:06

Sehen wirklich sehr lecker aus. Werde ich unbedingt zur diesjährigen Grillsaison ausprobieren!

Reply
Alex 11. Januar 2010 - 19:08

ahhhhh, hab in der tiefwinterlichen umgebung gar nicht mehr ans grillen gedacht … freu mich auch schon drauf.

Reply
markus 28. Januar 2010 - 12:20

Hi Alex,

dann schau doch mal bei mir auf der Seite vorbei, da wird erklärt wie man auch bei diesen Temperaturen schön im Winter grillen kann 🙂

Gruß Markus

Reply
Kartoffel Peter 16. November 2011 - 17:30

Simpel aber sauleckeres Rezept. Vielen Dank dafür!

Reply
barcalex 16. November 2011 - 22:18

Sehr gerne. Ich greife auch immer wieder gerne darauf zurück.

Reply
Potato Wedges Louisiana - alles gesechstelt - AlleKochen.com 10. Oktober 2015 - 21:54

[…] reizvoll sind die Begabren von Zitrone und Knoblauch, das macht sie ein wenig anders als meine bisherige Version. Dazu ein Klecks Sauerrahm und das Mittagessen ist […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: