Home KochenTierischesFisch Kartoffeltaler mit Lachs – Partyhappen

Kartoffeltaler mit Lachs – Partyhappen

von Alex

kartoffeltaler mit lachs

Man muss ein Gleichgewicht zwischen Kochen und Party finden. Damit meine ich im speziellen die Bewirtung der eingeladenen Gäste. Nach dem Arbeiten in den Supermarkt Zutaten shoppen, Heim, kochen – kochen – kochen, Zeug verräumen und dann schweißgebadet die Gäste empfangen. Wer kennt das nicht … Letztens hab ich mir das Leben leichter gemacht und einfach nur kleine Häppchen serviert, die jedem sichtlich geschmeckt haben. Nachdem ich erfahren habe das eine Person eigentlich keine Meeresfrüchte mag bin ich aber nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

Zutaten für 30 Taler:

60g Kartoffelpüreeflocken

40g Mehl

3 Eier

125ml Milch

2 Frühlingszwiebeln

2 EL Olivenöl

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Zitronensaft

200g Räucherlachs

Forellenkaviar

Petersilie oder Dill

Fleur de Sel

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Streifen schneiden.

In einer Schüssel die Eier, die Milch, die Frühlingszwiebelringe und das Olivenöl gut miteinander verrühren. Die Kartoffelflocken, das Mehl und das Backpulver unterrühren und dann den Zitronensaft zugeben. Der Teig zieht sofort an und kann auch gleich verwendet werden.

Eine Pfanne heiss werden lassen und etwas Erdnussöl zugeben. Esslöffelgroße Teigstücke in die Pfanne geben und auf beiden Seiten anbraten lassen. Beim Wenden mit einem Bratenwender flach drücken damit schöne Taler entstehen. Die fertigen Taler dann aus der Pfanne nehmen und den Vorgang so lange wiederholen bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Das Sollten laut Rezept rund 30 Taler werden, bei mir waren es nur 19 Stück, dafür Waren meine auch deutlich größer.

Den Lachs in so viele Teile portionieren wie Taler vorhanden sind und damit belegen. Jeden Taler noch mit etwas Forellenkaviar garnieren, mit Fleur de Sel würzen und gehackte Petersilie darüberstreuen.

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

Sylvia 15. Januar 2011 - 09:33

Genau mein Geschmack! Wann steigt die nächste Party? 😉

Reply
Alex 15. Januar 2011 - 16:55

Immer mal wieder – aber die Happen sind sooooo schnell weg 🙂

Reply
Susa 16. Januar 2011 - 12:18

Kleine Häppchen finde ich oft aufwändiger als ein ganzes Menue.

Reply
Alex 16. Januar 2011 - 16:51

Ich weiss was du meinst. Hab mal gefüllte Cocktailtomaten gemacht – ich hab gedacht ich werde mit dem Aushöhlen der Tomaten gar nicht mehr fertig – das hier Geht aber eigentlich ratz fatz.

Reply
daumeling 20. Januar 2011 - 11:36

Hab das schon probiert. kommt bei meinen freunden super an. danke für das rezept.

Reply
Alex 20. Januar 2011 - 20:34

Aber gerne doch 🙂

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: