Karotten-Zucchini-Frittata – Gemüseomelett

Gemüse ist bei mir immer gern gesehener Gast in meiner Küche. Und Zucchini ist im Sommer immer Fixstarter bei mir. Eine nette Frittata hab ich im aktuellen GUSTO gefunden und auch gleich nachgebastelt. Super dazu gepasst hat meine Balkonernte des Rucolasalates. Der schmeckt gleich ganz anders zu gekauft … vermutlich aber einfach nur deswegen weil er noch recht jung war.

Zutaten für 2 Personen:

125g Karotten

125g Zucchini

1 Schalotte

125g Feta

3 Eier

2 EL Thymian

2 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Muskatnuss

1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Karotten schälen und mit der gewaschenen Zucchini grob raspeln. Dann mit der Hand die Flüßigkeit ausdrücken.

Die Schalotte schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden und zum Karotten-Zucchini-Gemisch geben. Den Feta mit der Hand fein in die Schüssel reiben.

Ich habe den Thymian aus meinem Balkonanbau verwendet, dort habe ich einfach die jüngeren Zweige abgeschnitten und gehackt. Sollten die Zweige älter sein, dann einfach abzupfen und hacken. Das zum Gemüse geben und mit den 3 Eiern verrühren.

Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Etwas Salz darübergeben und mit dem Messer zu einer Paste zerreiben. Zum Gemüse geben, noch etws salzen, pfeffern und etwas Muskatnuss darüber reiben.

Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und das Olivenöl zugeben. Die Gemüsemischung darin auf beiden Seiten rund 5 Minuten braten und ein wenig auskühlen lassen. Meine Pfanne war leider ein wenig zu klein, deswegen hat meine Bratzeit auch nicht ganz gestimmt, aber der Wert sollt ca. stimmen.

Dazu habe ich einen kleinen Rucolasalat gemacht mit einem einfachen Balsamico-Dressing und Cashewnüssen.

3 Comments

  1. anies delight 9. Mai 2012
  2. Pepe Nero 9. Mai 2012
  3. barcalex 9. Mai 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: