Karotten-Curry-Suppe – mit Keks

karotten-curry-suppe

Kaltes Wetter – Suppenzeit! Nur selten esse ich eine Suppe im Sommer, unwichtig das sie mir prinzipiell gut schmecken. Aber nun ist es ja wieder so weit, der Winter klopft ja schon stark an die T├╝r und zwingt mich praktisch meinen Speiseplan umzustellen. Soll mir aber schlimmeres passieren … und ich bin vorbereitet ­čÖé

Zutaten f├╝r 4 Personen:

400g Karotten

1 gro├če Kartoffel

1 Zwiebel

5 Zweige Thymian

1 EL Curry

1 TL Chillipulver

1 Chilischote

50g Sahne

Salz

Pfeffer

Parmesan

Raps├Âl

1 TL Zucker

200ml trockenen Wei├čwein

700ml Gem├╝sesuppe

1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Die Zwiebel in W├╝rfel schneiden und in einem gro├čen Topf zusammen mit der zerkleinerten Chilischote mit dem ├ľl anschitzen. Die Karotten und die Kartoffeln sch├Ąlen und in feine W├╝rfel schneiden. Die Karottenw├╝rfel in den Topf gehen und mit dem Zucker karamelisieren lassen. Die Kartoffelw├╝rfel zugeben und alles kurz durchr├╝hren. Mit dem Wei├čwein und der Gem├╝sebr├╝he abl├Âschen, die Thymianzweige, das Currypulver und das Chilipulver zugeben, die Suppe aufkochen und f├╝r 15 Minuten weiterk├Âcheln lassen. Die Thymianzweige wieder aus der Suppe fischen und mit einem P├╝rrierstab fein p├╝rrieren. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Den Parmesan fein reiben, gleichm├Ą├čig auf einem Backpapier verteilen und ins Backrohr stellen und solange darin lassen bis der K├Ąse geschmolzen ist. Dann aus dem Rohr nehmen und abk├╝hlen lassen. Sahne in die Suppe mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in warmen Tellern verteilen und mit zerbrochenen St├╝cken aus dem Parmesan dekorieren. Etwas gehackten Schnittlauch dar├╝berstreuen und sofort servieren.

7 Comments

  1. lamiacucina 3. November 2009
  2. Buntk├Âchin 3. November 2009
  3. Alex 4. November 2009
  4. Mestolo 4. November 2009
  5. mipi 4. November 2009
  6. Suppenfan 28. Mai 2011
  7. barcalex 29. Mai 2011

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gef├Ąllt das: