Home KochenGemüse Insalata caprese – gar nicht langweilig

Insalata caprese – gar nicht langweilig

von Alex

insalata caprese

Es ist ja eigentlich fast schon frech dieses Gericht auf einem Kochblog zu veröffentlichen. Jeder von uns hat schon oft Mozzarella mit Tomaten gegessen. Doch diese Variante ist nicht mit Aceto Balsamico sondern mit Kräuteressig. Hat sich im ersten Moment für mich recht ungewöhnlich angehört, schmeckt aber trotzdem sehr gut. Nach diesem Genuß kann ich nicht sagen welche Variante ich nun bevorzuge – muss auch gar nicht sein. Ich kann es nur jedem Italien-Fan ans Herz legen sich mit beiden Versionen vertraut zu machen.

Zutaten für 4 Personen:

600g Büffelmozzarella

2 Hand voll Tomaten (optimalerweise sind es unterschiedliche Formen und Größen)

2 Frühlingszwiebel

Olivenöl

Salz

schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Kräuteressig

1 Hand voll frischen Basilikum

Zubereitung:

Die Basilikumblätter vom Stängel abzupfen und waschen. Ein paar kleiner Blätter auf die Seite geben, den Rest grob hacken und in einen Mörser geben. Das Basilikum mit etwas Salz zerreiben und mit etwas Olivenöl zu einer Sauce rühren.

Die Tomaten waschen und grob schneiden, mit etwas Kräuteressig, Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle verrühren. Den Büffelmozzarella mit den Händen in grobe Stücke zerpflücken und auf einem großen Teller verteilen. Den Tomatensalat darüber verteilen und mit dem Basilikumpesto beträufeln.

Zum Abschluß noch die Basilikumblätter darüberstreuen und mit einem Chiabatta und einem kalten Glas Weißwein genießen.

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

womi 22. Juli 2010 - 10:37

Das sieht nicht nur lecker aus, das ist eine super leichtes Essen für die heißen Sommertage!
Das bekomme ich hoffe ich auch hin!
Gruß Womi

Reply
Jutta Lorbeerkrone 22. Juli 2010 - 13:45

Na schoen, dass Du wieder da bist!

Reply
Alex 22. Juli 2010 - 17:57

@womi: ja, ist nicht wirklich kompliziert 🙂
@Jutta: danke. hab übersiedelt im letzten monat, da blieb keine zeit zum kochen bzw. fotografieren … jetzt aber hoffentlich mit voller kraft wieder 😉

Reply
Olivenöl 31. Oktober 2010 - 22:53

Wow sieht echt extrem lecker aus, da will man gleich zugreifen.
Für das sehr gute Olivenöl würde ich besonders schmackhaftes Olivenöl empfehlen… Wenn dieses selbst noch im Geschmack leicht tomatig ist, dann runded dies die Sache so richtig ab.
LG Esra

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: