Home Geflügel Hühnerburst in Gewürzsahne überbacken

Hühnerburst in Gewürzsahne überbacken

von Alex

Die Sonnenstunden werden mehr, die Tage wieder länger und die Temperaturen klettern immer wieder in angenehmere Regionen. Das stimmt mich zwar sehr positiv, trotzdem muss ich an dieser Stelle beichten, dass ich als waschechter Tiroler diesen Winter nicht einmal auf Skiern gestanden habe. Eigentlich eine schlimme Vorstellung – wenn ich es mir recht überlege könnte auch eine direkte Verbindung zur mageren Medaillienausbeute unsere Skifahrer bei den olympischen Spielen in Kanada bestehen. Na da hoffe mich mal dass das nicht der Fall ist, denn meine Skiabstinenz wird vermutlich auch noch den restlichen  Winter anhalten. Stattdessen verbringe ich lieber die Zeit mit kulinarischen Genüssen – die eigentlich gar nicht mehr an Winter erinnern. In diesem Fall habe ich mich an Hühnerbrust in Gewürzsahne herangemacht, eine einfach aber tolle Gewürzexplosion.

Hühnerbrust in Gewürzsahne für 4 Personen:

4 Hühnerbrüste

2 Schalotten

1 Stück frischer Ingwer (ca. 5cm)

3 frische Chilischoten

1 Knoblauchzehe

6 Kardamomkapseln

4 EL Erdnussöl

1 Zimtstange

6 Nelken

1/2 TL Senfsamen

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 EL Tomatenmark

1 EL Dijon-Senf

je eine Prise gemahlener Kreuzkümmel, Garam Masala und Chilipulver

1/2 TL Salz

1/4 l Sahne

1 TL Zitronensaft

Zubereitung der Hühnerbrust in Gewürzsahne:

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Für die Gewürzsauce das Tomatenmark, den Dijon-Senf, Kreuzkümmel, Garam Masala, Chilipulver, Salz und etwas frisch gemahlenen Pfeffer mit der Sahne und dem Zitronensaft in einer Schüssel vermischen und etwas stehen lassen damit sich die Aromen vermischen können.

Die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer schälen und alles fein würfeln und getrennt aufbewahren. Die Chilis halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Den Kardamom in einem Mörser zerstossen und die Hüllen entfernen.

In einer Pfanne 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Zimtstange, die Nelken und die Kardamomsamen kurz anrösten. Die Hühnerbrüste zugeben und rundum goldgelb anbraten. Die Hühnerbrüste dann in eine Ofenform legen. In der gleichen Pfanne die Schalotten- und Ingwerwürfel zusammen mit den Chilistreifen anschwitzen und auf dem Fleisch verteilen. Das restliche Öl in die Pfanne geben und die Senfsamen zugeben. Die Pfanne abdecken, denn die Samen platzen ähnlich wie Popcorn. Den Knoblauch zugeben und goldgelb anschwitzen. Jetzt die Gewürzsahne zugeben, kurz aufköcheln lassen und dann die Hühnerbrüste gleichmäßig damit übergießen. Das Fleisch für 25 Minuten im Backrohr garen.

Hühnerbrust in Gewürzsahne überbacken

Als Beilage zur Hühnerbrust in Gewürzsahne habe ich einfach nur ein getoastetes Baguette gegessen – hat sehr gut gepasst. Reis oder Gemüse passt natürlich auch wunderbar dazu.

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

Christina 24. Februar 2010 - 12:20

Das sieht superlecker aus, von den Gewürzen erinnert es mcih spontan an ein Currygericht. Könnte mir auch gut vorstellen, die Sahne durch Kokosmilch zu ersetzen.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: