Honig-Müsli – Kindheitsrezept

In meiner Kindheit hat unsere Nachbarin meiner Mutter ein Müsli-Rezept verraten. Es war so herrlich und wunderbar das es eine ganz eizigartige Geruchserinnerung in mir weckt. Letztens ist mir der Gedanke auch wieder einmal gekommen und so habe ich von meiner Mutter das Rezept bekommen. Damit ich es auch nie wieder vergesse blogge ich es mal vorsichtshalber hier.

Zutaten:

250g grobe Haferflocken

50g Sonnenblumenkerne

50g gehackte Mandeln (optimalerweise geschälte)

50g gehackte Haselnüsse

3 EL Rapsöl

3 EL Waldhonig

100g Rosinen

50g Kokosraspeln

2 Messerspitzen Zimt

2 Messerspitzen Vanillepulver

Zubereitung:

In einer großen Pfanne das Öl sanft erhitzen und den Honig zugeben. So lange erhitzen bis er zu schäumen beginnt, aber nicht verbrennen lassen.

Dann die Haferflocken, die Mandeln, die Haselnüsse und die Sonnenblumenkerne zugeben und unter ständigem Rühren 5 Minuten anbraten.

Dann die Rosinen und die Kokosraspeln zugeben und weitere 5 Minuten rühren. Abschliessend das Vanillepulver und den Zimt darüberstreuen und alles gut vermischen. Von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen.

Das Müsli ist nicht ewig haltbar, aber so weit sollte es auch nicht kommen. Es riecht einfach viel zu gut als das es besonders lange überleben könnte.

2 Comments

  1. lisa 28. Mai 2011
  2. barcalex 29. Mai 2011

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: