Hähnchen mit Apfel-Curry-Sauce – fruchtig verführerisch

hahnchen_apfelcurrysauce

Es war einmal vor vielen Jahr’n,

da lebte ein Apfel und ein Hahn,

die trafen ihren Curry-Freind,

und wurden mit Spinat vereint.

Keine Angst, dieses Gericht harmoniert sehr gut mineinander, hier sind keinerlei Zutaten zur Harmonie zu zwingen wie in meinem poetischem Erguß.

Zutaten für 4 Personen:

500ml Apfelsaft

1 TL Currypulver

80g kalte Butterwürfel

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

300g Blattspinat

50ml trockenen Weißwein

100ml Geflügelbrühe

125g Creme double

Salz

Pfeffer

Muskatnuß

4 Hähnchenbrüste a 150g

50g Mehl

2 verquirlte Eier

150g Kartoffelflocken (Fertigprodukt für Kartoffelpüree)

80g Butterschmalz

Zubereitung:

Den Apfelsaft in einem Topf auf ca 1/3 einreduzieren lassen, Curry hinzufügen und mit den Butterwürfel aufmontieren – mit Salz abschmecken und warm halten.

Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln und im Olivenöl glasig dünsten. Den verlesenen Spinat in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen. Mit Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und die Creme double unterrühren. Den Spinat noch mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuß abschmecken und ebenfalls warm halten.

Die Hähnchenbrüste mit einem Plättiereisen plätten, salzen und pfeffern und in der Reihenfolge Mehl, Eier und Kartoffelflocken panieren. In einer Pfanne den Butterschmalz erhitzen und das Schnitzel auf beiden Seiten goldbraun ausbacken und dann auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Alles zusammen auf einem vorgewärmten Teller servieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: