Home BackenSüßes Geeister Kaffee mit Baileys – macht superschön …

Geeister Kaffee mit Baileys – macht superschön …

von Alex

 

Ich habe mir immer noch keine Eismaschine gekauft, esse aber trotzdem sehr gerne cremiges Eis. Glücklicherweise bin ich jetzt über ein Rezept gestolpert wo ich nicht dieses kühlende Hilfsmittel brauche. Ich bin total davon begeistert und gehe sogar so weit zu behaupten, dass in meinem privaten Dessertcharts die unangefochtene Spitzenplatzierung des Schokotassenkuchens in Gefahr ist. Großer Aufwand ist dieser Geeister Kaffee mit Baileys nicht wirklich, umso größer allerdings der Genuß. Eigentlich sollte man das Eis ca. 3 Stunden im Gefrierfach kühlen, ich konnte es nicht erwarten schon vorher zu naschen und wurde sogar noch belohnt. Ähnlich wie beim Schokotassenkuchen schmeckt mir der Geeiste Kaffee am Besten wenn er draussen gefroren und drinnen noch leicht flüssig ist. Aber selber ausprobieren würde ich sagen …

Zutaten für 10 Geeister Kaffee mit Baileys:

320g Sahne

10g Instantkaffee

25g Kaffeebohnen

3 Eier

80g Zucker

3 EL Baileys

etwas Schokospähne

Zubereitung:

100g Sahne zusammen mit dem Instantkaffee und den Kaffeebohnen aufkochen lassen, wieder vom Herd nehmen und ca. 30 Minuten auskühlen lassen. Dabei zieht die Sahne Kaffeearoma aus den Bohnen. Die Eier trennen und 2 Eiweiß steif schlagen. Während des schlagens 40g Zucker langsam einrieseln lassen. 100g Sahne ebenfalls steif schlagen.

Über heißen Wasserbad die 3 Eigelb mit 40g Zucker cremig schlagen, vorsichtig damit es keine Eierspeise wird. Die Kaffeesahne und den Baileys unterrühren und weiterschlagen. Sobald die Masse eine dickflüssige Konsistenz erreicht hat, diese in einer Schüssel mit Eiswasser kalt werden lassen – dabei die Creme weiterrühren.

Nun die geschlagene Sahne und die Eiweißmasse ordentlich unterheben und  in 10 Espressotassen abfüllen.

Die Empfehlung wäre 3 Stunden Gefrierzeit, wie schon beschrieben hat mir das Eis nach 1,5 Stunden am Besten geschmeckt. Vor dem Servieren die restliche Sahne aufschlagen und den geeister Kaffee mit der Schokospähne zusammen garnieren. (ich hab die Sahne hier weggelassen).

Mein Beitrag für den Kochevent von kochtopf.

Blog-Event XLVIII - Kaffee (Abgabeschluss 15. August 2009)

Das könnte dir auch gefallen:

8 Kommentare

lamiacucina 25. Juli 2009 - 06:23

hübsche Idee, abgefüllt in kleine espressotässchen geht das immer.

Reply
gourmet 27. Juli 2009 - 07:55

Ja sieht toll aus, würde meinen Gästen am Wochenende auch gefallen. Werde ich wohl machen. 🙂

Reply
Coffee to eat: Köstliche Kaffeerezepte | 7. August 2009 - 09:13

[…] Geeister Kaffee mit Baileys […]

Reply
Pepe Nero 21. Januar 2012 - 08:34

Na, wenn’s gut schmeckt und auch noch schön macht…. da kann man ja nicht anders…

Reply
barcalex 21. Januar 2012 - 13:23

Ich glaub das hätt ich regelmäßiger trinken sollen …

Reply
Pepe Nero 22. Januar 2012 - 09:07

Och Alex… jetzt übertreibst aber a bisserl…

Reply
Jaluda 17. Juni 2012 - 16:57

Das Rezept ist im Grunde super, ich habe neulich schonmal eine runtergerechnete Variante in Espressotässchen gemacht. Da man Ei nicht beliebig skalieren kann, war es allerdings etwas ei-lastig im Geschmack. Dafür aber unglaublich cremig auch nach einer Woche im Gefrierfach noch.
Jetzt will ich das Rezept nochmal in vollem Umfang versuchen und die Masse in die Eismaschine packen. Allerdings stelle ich fest, dass ich zu blöd zum Lesen bin oder irgendwas nicht stimmt: Wo sind die 120g Sahne, die nicht für die Kaffeebohnen (100g) und nicht für die geschlagene Sahne (nochmal 100g) verwendet werden?

Reply
barcalex 17. Juni 2012 - 18:00

Hallo, da hast du vollkommen recht. Die restliche Sahne hab ich unterschlagen. Aber die hab ich nur deswegen vergessen, weil ich sie auch nicht verwendet habe. Sie ist nämlich nur zur Deko da. Danke für das aufmerksame Lesen – hab es im Rezept ausgebessert. Viel Spass beim Genießen.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: