Home KochenTierischesFisch Gebratene Lachsfilets mit Zitronensalsa – Mundorgasmus

Gebratene Lachsfilets mit Zitronensalsa – Mundorgasmus

von Alex

Binnen kürzester Zeit 2x Lachs zu essen passiert mir eigentlich höchst selten. Nicht, weil ich es nicht wollen würde, sondern viel eher weil es die Umstände nicht zulassen. Entweder muss ich arbeiten und mich dort fremd verköstigen lassen oder aber mein Nahversorger hat das nicht im Angebot – vor allem nicht zu der Qualität die ich mir wünsche. Doch Wunder geschehen und so passiert am 12.06.2009. Doch nicht mein direkter Nahversorger konnte mich mit seinem Angebot überzeugen, sondern ein geografisch etwas entfernter Konkurrent – hatte zwar nicht viel Fisch im Angebot (ich wollte eigentlich einen Schnapper), doch dieser Lachs hat sofort mein Herz erobert. Ja, man kann fast sagen es war Liebe auf den ersten Blick – ich kannte kein Halten mehr und stürzte mich blindlings in diese Beziehung. Doch man kann sagen es war eine kurze Beziehung, sehr leidenschaftlich und intensiv, aber 2 Stunden später war sie auch schon wieder vorbei. Kein langes Kennenlernen, kein 2. Date, kein Vorspiel – wir kamen gleich zur Sache. Aber man kann nicht sagen das es sich um einen Quickie gehandelt hat, dafür kamen wir uns zu nahe. Solltet ihr euch auch mal so im Supermarkt verlieben dann gebe ich euch einen guten Tip:

Gebratenes Lachsfilet mit Zitronensalsa für 4 Personen:

8 Lachsfilets, à 180g

etwas Rapsöl

Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

2 Zitronen

1,5 EL Zucker

1 Handvoll frische Petersilie

2 EL grüne Oliven

Zubereitung von Gebratenes Lachsfilet mit Zitronensalsa:

Die Zitronen schälen, in dünne Scheiben schneiden und von den Kernen trennen. Das sollte sehr vorsichtig passieren, denn es ist wichtig dass das Zitronenfleisch noch Struktur hat und nicht nur aus Saft besteht. Wer mag kann die Zitrone natürlich auf gerne filetieren, meiner Meinung aber nicht nötig.

Zusammen mit dem Zucker, der grob gehackten Petersilie, den gehackten Oliven und etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut (aber vorsichtig) vermischen und beiseite stellen.

Den Fisch mit dem Öl einreiben und auf beiden Seiten salzen und pfeffern.

Eine beschichtete Pfanne auf bei hoher Temperatur erhitzen und den Fisch auf der Hautseite für ca. 2 Minuten anbraten. Nun den Fisch mit Gefühl wenden und die Pfanne von der Herdplatte nehmen. Nach ca. 1 Minute ist der Lachs schön kross geb

raten und innen immer noch phantastisch saftig.

 

gebratenes-lachsfilet-mit-zitronensalsa

Zusammen mit der Salsa servieren – zusätzlich hab ich mir noch einen grünen Salat gemacht. Dort sollte man nur ein bisschen weniger Essig verwenden da die Zitrone schon genug Säure hat 🙂 Ich würde hierzu nie eine klassische Beilage wie Reis oder Kartoffeln machen da dies nur dazu führen würde, dass sich der intensive Zitronengeschmack „verdünnen“ würde und so dem Lachsgeschmack unterlegen wäre.

gebratenes-lachsfilet-mit-zitronensalsa1

Unbedingt nachkochen – ich schwöre – es rentiert sich 🙂

Das könnte dir auch gefallen:

10 Kommentare

Johannes 12. Juni 2009 - 14:24

Wunderbar geschrieben 😉 ………..Mundorgasmus….Klasse, und nochmal Klasse für sehr gutes kochen. Liebe Grüße aus Stuttgart

Reply
Buntköchin 12. Juni 2009 - 18:53

Köstlich, ich liebe knusprigen Lachs. Du kannst schon mal den Spamfilter aktivieren. Dieser heiße Text hat dich für schlüpfrige Kommentar-Spammer interessant gemacht. Aber das Rezept ist toll. In dem Stil könnte man sicher ein lustiges Kochbuch verfassen.

Reply
gourmet 13. Juni 2009 - 11:16

Mundorgasmus, lol, wahrlich bestimmt wenn ich mir die Fotos ansehe. Sehr lecker!

Reply
Chefkoch Andy 13. Juni 2009 - 20:35

Bin begeistert von der Zubereitung, wie immer!
Zum Text schließe ich mich da Buntköchin an.

Reply
lamiacucina 14. Juni 2009 - 07:12

sehr schön angebraten ! Mit reifen Zitronen schmeckt die Salsa bestimmt wunderbar.

Reply
Mestolo 14. Juni 2009 - 15:37

Verlieben ist doch immer wieder schön 🙂

Reply
Susa 16. Juni 2009 - 17:39

Das klingt sehr schön frisch und Lachs geht bei mir immer. Hier im Norden gibt es auch an jeder Ecke Fischhändler… „Ich hätte gern das gleiche wie der Herr am Nachbarblog!“

Reply
Alex 16. Juni 2009 - 18:57

@Johannes&gourmet&Chefkoch: danke, danke
@Buntköchin: hab den Filter eh immer aktiviert
@lamiacucina: sehr erfrischend vor allem
@mestolo: du sagst es – nicht nur wenn’s ums essen geht
@susa: da beneide ich die regionen die an einem meer gelegen sind, was wir in tirol a nicht behaupten können

Reply
mipi 25. Juni 2009 - 21:38

Guter Foodsex ist schon eine tolle Sache 😉

Reply
Tomte 30. Juni 2009 - 13:00

Wird sofort dieses Wochenende nachgekocht. Danke für das Rezept!

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: