Fusilli mit Herbstsauce – Steinpilz-Walnuß-Kombi

Der Herbst ist bekannt für seine Wildspezialitäten, den ausgiebigen Kürbisgenuß und noch so einige kulinarische Highlights. Eine Liaison die mir sehr gut schmeckt, ist die zwischen Steinpilzen und Walnüssen. Also warum nicht mit einer Nudel bekannt machen, Sahne untermischen damit das auch wie geschmiert läuft und es kann schon nicht mehr viel schief gehen. Hier mein kleines Rezept für Fusilli mit Herbstsauce. 

Zutaten für Fusilli mit Herbstsauce für 4 Personen:

400g Fusilli

50g getrocknete Steinpilze

6 EL Walnusshälften

1 EL Aceto Balsamico

2 Schalotten

2 Zweige frischer Rosmarin

100g Sahne

1/2 Knoblauchzehe

1 Handvoll frische Petersilie

Zubereitung von Fusilli mit Herbstsauce:

Die Steinpilze in einer Schüssel mit 2 Tassen kochend heißem Wasser für 30 Minuten einweichen. Die Schalotten fein hacken und in einer Kasserole mit etwas Butter glasig anschwitzen. Die Pilze ausdrücken, absieben und grob hacken – das Pilzwasser aber auffangen, es wird später noch gebraucht.

Die Pilzstücke zu den Schalotten geben und etwas anbraten lassen. Die Rosmarinnadeln abzupfen, sehr fein hacken und zu den Pilzen geben. Mit Aceto Balsamico und dem Pilzwasser ablöschen und auf kleiner Flamme aufköcheln und einreduzieren lassen bis eine dickflüssigere Konsistenz entsteht.

In der Zwischenzeit die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett auf beiden Seiten anrösten und grob zerhacken. Die Pilzsauce nun mit der Sahne verrühren, es darf aber nicht mehr zu heiß werden da die Sahne sonst gerinnt. Nun die Knoblauchzehe sehr fein würfeln und unter die Sauce rühren, ebenso die grob zerhackten Walnüsse. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fusilli in reichlich Salzwasser al dente kochen, durch ein  Sieb abgießen und mit der Sauce mischen.

Fusilli mit Steinpilzen

Anschließend noch mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und noch heiß servieren.

5 Comments

  1. Buntköchin 10. November 2009
  2. mipi 10. November 2009
  3. Mestolo 10. November 2009
  4. lamiacucina 10. November 2009
  5. Alex 11. November 2009

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: