Home Allgemeines Foodblogbilanz 2018 – eine kleine Übersicht

Foodblogbilanz 2018 – eine kleine Übersicht

von Alex

Schon wieder vorbei. Gefühlt ist es ja noch gar nicht so lange da gewesen. Waren das wirklich 365 Tage oder hat uns da jemand verarscht? Ich hab nicht nachgezählt aber wird wohl stimmen. Und dabei ist sooo viel passiert. Ganz viel tolle Sachen aber auch ein paar nicht so gute. Aber das ist eben das Leben.

Prinzipiell bin ich frei von guten Vorsätzen. Interessiert mich irgendwie gar nicht. Dafür brauche ich Silvester nicht. Silvester ist zum Feiern da. Die einen nennen das kollektives Wettsaufen – ich freue mich wenn alle gut drauf sind und gemeinsam Party haben. Braucht man dafür Silvester? Sicher nicht, aber es scheint zu funktionieren. Menschen die sich diesbezüglich immer wieder beschweren („Ich brauch ja kein Silvester zum Feiern“) machen das ja sonst eh auch nicht.

Zum neuen Jahr machen sich einige Gedanken über das vergangene Jahr. Räumen sozusagen den Kopf auf, um Platz für neues zu machen. Auch das gehört nicht zu meinen Ritualen. Was ich aber sehr wohl mache sind Follow Ups und Zusammenfassungen. Rein aus beruflicher Routine schon. Was liegt also näher um das Gleiche für AlleKochen.com zu machen. Speziell nach diesem Jahr. Wieso speziell nach diesem Jahr? Später mehr dazu. Flüchtig bin ich über den Umweg von Zorras Kochtopf-Blog auf eine Vorlage für eine Foodblogbilanz bei der GiftigenBlonden gestoßen. Nebenbei super Name für einen Blog, kannte ich noch nicht. Es handelt sich hier wohl schon um eine Tradition, die ich ab sofort gerne begleiten würden. Es werden hier 8 einfache zusammenfassende Fragen gestellt, die es zu beantworten gibt. Und das fasst dann das Jahr sehr gut zusammen.

Die Foodblogbilanz 2018 von AlleKochen.com. Meine Erfahrungen und besten Momente gesammelt.

Also lass uns mal starten mit der Foodblogbilanz 2018:

Was war 2018 dein erfolgreichster Blogartikel?

Zwetschgenknödel im Kartoffelteig als leckere Mehlspeise

Das ist prinzipiell recht einfach zu beantworten. Die Top 4 meiner erfolgreichsten Blogartikel 2018 werden allesamt von Süßspeisen angeführt. Und das obwohl ich gar nicht so viele Süßspeisen online habe. Ist gar nicht mein Fokus. Aber das hat auch einen Grund. Ich habe mich im Sommer wieder entschlossen das Bloggen wieder stärker anzugehen. Es ist einfach so schade AlleKochen.com verfallen zu sehen. Und dabei liebe ich ja sowohl Kochen als auch das Bloggen. Also habe ich mir dieses Jahr ein kleines Büro in unserem Haus eingerichtet und kann dort einfach meinem Hobby nachgehen. Bei dieser Gelegenheit ein riesiges „I LOVE YOU und danke dass du mich bei diesem Hobby auch so gut unterstützt“ an meine wundervolle Frau!!! Aber zurück zum Thema: Wenn ich von erfolgreichster Artikel rede, dann liegt mein wahrer Erfolg eher in der Gesamtbetreuung de Blogs im Ganzen. Etwas konkreter: Ich habe im Juli begonnen wieder aktiver zu bloggen und konnte die Seitenaufrufe im Dezember im Vergleich zum Juni verfünfzehnfachen. Macht mich schon sehr stolz. Und freut mich dass meine Leser meinen Einsatz auch honoriert haben. Wunderbare Zukunft 😊

Auf zu Frage zwei: Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Rezept für kalssische Palatschinken mit Marmelade und Staubzucker. Einfach und schnell aber immer wieder köstlich diese Pfannkuchen.

Palatschinken sind nicht schwer zu machen – mit diesem Post habe ich eigentlich wieder so richtig begonnen mich „professioneller“ mit dem Bloggen zu beschäftigen. Also auch ein gutes Foto zu machen und so …

Einfache schwedische Haferkekse mit Honig und Mandeln schmecken nicht nur zu Weihnachten
Einfache schwedische Haferkekse mit Honig und Mandeln schmecken nicht nur zu Weihnachten

Haferkekse mit Honig und Mandeln – hat dieses Jahr meine Weihnachtsbäckerei eingeläutet. Und sich auch sehr gut geworden. Das war eine sehr stressige Zeit – Beruf und Bloggen. Aber mit den richtigen Keksen übersteht man auch solche Zeiten

Rezept für Schoko Bananen Muffins

Schoko Bananen Muffins – eigentlich keine kulinarische Großleistung aber meine erste Teilnahme seit langem an einem Foodblogevent. Und hab sogar ein tolles Salz gewonnen.

Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Das waren alles keine Rezepte. Aber ich habe dafür Blogs zu nennen. Ich kenne Highfoodality ja schon eine ganze Weile, aber ich war wieder sehr beeindruckt was Uwe hier mittlerweile alles zaubert. War eine Große Inspiration für mich, wenn gleich ich ganz anders koche.

Eine weitere Inspiration hat mir Joolsfamilyfood gegeben. Es war jetzt gar nicht so der Blog, aber ihre sozial Media Präsenz ist richtig gut – und authentisch. Und eben so normal. Schafft es drei Kinder großzuziehen neben dem Foodbloggen. Respekt.

Ein dritter fällt mir jetzt grad nicht ein, aber kommt vielleicht noch.

Welches der Rezepte, die du 2018 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Auf mittlerer Hitze gebratene Kaspressknödel

Ich koche meine Rezepte selber eigentlich nur einmal. Oder eben sehr selten. Wird ja sonst langweilig. Was ich aber sicher beantworten kann: Welches gekocht Rezept habe ich am öftesten gegessen: Ja, die Tiefkühltruhe macht es möglich. Und das war mit Sicherheit meine Spaghetti mit Wildschweinbolognese, die Kaspressknödel und jetzt auch meine Buchteln. Die gehen auch mal im Doppelpack – also vorher Kaspressknödel-Suppe und dann eine Buchtel.

Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2018 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Hier findest du das Kontaktformular für AlleKochen.com

Da ich eben einen kleinen „Blog-Reset“ hatte 2018, hatte ich ausreichend Probleme. Alles Sachen die ein Leser nicht mitbekommt aber die ewig viel Zeit in Anspruch nehmen. Da wäre einmal ein neues Theme zu installieren. Einen neuen Newsletter einrichten. Eine neue Struktur zu erstellen. Social Media mehr zu nützen. Mich mit der Datenschutzgeschichte zu befassen. Und, und, und. Hab ich es gelöst? Ich glaube man kann diese Punkte nie lösen. Aber der Status ist definitiv OK. Mal schauen wie lange.

Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Weihnachtsessen 2018
Weihnachtsessen 2018

Ich würde es vielleicht nicht Küchentechnik nennen, aber: mein Bruder. Wir haben dieses Jahr das Weihnachtsmenü zum ersten Mal gemeinsam performt und es war ein großer Spaß. Von den ersten Gedanken bis zur Umsetzung. Und es hat wohl auch gemundet. Hier geht zum gesamten Artikel.

Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Das sind wirklich zu viele Begriffe um die alle zu sehen. Na dann lasst mich mal blättern: Verwundert bin ich aber zum Beispiel über „ausgefallene Sachen grillen“. Wäre mir nicht bewusst, dass ich irgendwas Ausgefallenes anzubieten hätte. Und irgendwer wollte wohl wissen was „am tag als conny“ passiert ist. Ich auch gerne. Welche Conny eigentlich? Ebenso ich auf meinem Blog wohl die Bedeutung von „Alex auf japanisch“ zu finden.

Und zu guter Letzt: Was wünsche ich mir und meinem Blog für 2019?

Indisches Besteck

Also zuerst wünscht man sich ja immer für andere etwas: Ich wünsche euch mal auf jeden Fall alle ein gesundes und lustiges Jahr 2019. Ich hoffe ich kann euch wieder ein wenig kulinarische Inspiration bieten. Mir selber wünsche mir das auch. Also das mit der Gesundheit und dem Spaß. Vielleicht ist auch noch ein wenig Glück mit dabei. Kann ja nie schaden. AlleKochen.com wünsche ich viele tolle Beiträge, gute Fotos und einen stabilen und schnellen Server. Möglichst keine Hacks und besonders würde ich AlleKochen.com wieder mehr Kommentare wünschen. Das mag er besonders gern. Er kommentiert dann auch gerne zurück 😊

Ich hoffe diese 8 Punkte meiner Foodblogbilanz 2018 waren auch irgendwie abwechslungsreich und kurzweilig für euch. Und auf da wir uns 2019 mal wieder öfters sehen. Ich habe eigentlich immer ein Rezept im Angebot.

Das könnte dir auch gefallen:

12 Kommentare

Sigrid Leist 1. Januar 2019 - 09:35

Ich bin richtig stolz auf dich, was du hier geschafft hast mein Schatz, dein Blog ist einfach super und wie ich gehört habe auch sehr inspirierend! Mach weiter so im neuen Jahr 2019! Ich werde dich dabei wieder fest unterstützen. Alles Liebe deine Sigrid

Reply
zorra 1. Januar 2019 - 10:57

Schön, dass du den Fragebogen gefunden hast. Ich wünsche dir ein tolles 2019 und das mit dem Kommentaren wünsche ich mir auch. Welcher Blogger schon nicht. 😉

Reply
giftigeblonde 1. Januar 2019 - 13:14

Na dann, hier ist gleichmal mein Kommentar 😉

Wer freut sich nicht über nette Kommentare, deshalb wünsche ich dir und deinem Blog ganz viele davon für 2019!

lg. Sina

Reply
Küchenlatein 1. Januar 2019 - 13:32

Ein wundervolles und kulinarisch spannendes Jahr 209 wünsche ich dir!

Reply
Jahresrückblick #Foodblogbilanz2018 - kuechenlatein.com 1. Januar 2019 - 13:59

[…] Meer | Pinch of Spice | Zimtkringel | Gut essen in München | Die Kunst des Backens | Brotwein | Alle kochen | Brittas […]

Reply
Alex 1. Januar 2019 - 22:58

@GiftigeBlonde: Vielen Danke, das ist sehr nett von dir! Ich wünsch dir auch ein schönes 2019! Auf das man sich mal öfters liest 🙂
@Küchenlatein: 209 ist vorbei, aber ich versuch das beste aus 2019 zu holen 🙂 Danke und dir auch ein gutes!

Reply
Simone von zimtkringel 2. Januar 2019 - 21:37

Hi Alex, schön, deinen Blog jetzt kennengelernt zu haben! Für was so eine foodblogbilanz doch gut ist. Und klar kommentiere ich gerne, schließlich hast mich deine Zusammenfassung richtig gut unterhalten. Danke dafür und ich glaube, ich gucke jetzt öfter hier vorbei!
Grüße
Simone

Reply
Alex 3. Januar 2019 - 21:14

Hallo Simone, schön das du vorbei geschaut hast. Ja, so eine Fooldblogbilanz ist wirklich was feines 🙂 Würde mich freuen dich öfters anzutreffen. Werde mich auch in deinen Blog einlesen.

lg, Alex

Reply
Sabine 4. Januar 2019 - 00:08

Wow, das Foto vom Weihnachtsmenü sieht ja beeindruckend aus – ich glaube, da darf man einen Bruder auch als Küchentechnik bezeichnen. 🙂 Dir und deinem Blog viel Energie und Erfolg für 2019!

Reply
Juliane 4. Januar 2019 - 10:49

Schön, dass Du mitgemacht hast bei der Foodblogbilanz, so bin ich über die Verlinkung bei Sina auf Deinen Blog gestoßen, den ich bisher noch nicht kannte 🙂 Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr 2019!
Viele Grüße und schöner Tag noch
Juliane

Reply
Conny 4. Januar 2019 - 16:18

Die Suchanfrage lautet im Ganzen: Am Tag als Conny auf allekochen.com kommentierte. 🙂
Lieber Alex, ich wünsche Dir und Deinem Blog ein wunderbares Neues Jahr! Und, nein, ein Bruder geht nicht als Küchentechnik durch… 😉
Herzlichst, Conny

Reply
Alex 5. Januar 2019 - 12:43

@Sabine: Danke für deinen netten Eintrag, dir auch eine gutes 2019!
@Juliane: Auch dir ein schönes neues Jahr und danke für deine Kommentar!
@Conny: Ach das war die korrekte Suchanfrage … macht ja auch Sinn jetzt. Und doch, doch – mein Bruder ist eine tolle Küchentechnik 🙂

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: