Home Backen Flammkuchen mit Lachs – und einem Apfel

Flammkuchen mit Lachs – und einem Apfel

von Alex

Die Verbindung von Obst mit pikantem Essen muss es nicht immer nur beim Toast Hawaii geben. Ich mag diese Kontraste. Fisch mit säuerlichem Apfel passt hervorragend und wenn dann auch noch Kren im Spiel ist, dann wird das Ganze noch viel runder. Ein sehr gelungener Flammkuchen – wird es öfter geben in Zukunft.

Zutaten für 1 Blech:

10g Germ

75ml lauwarmes Wasser

150g Mehl

1/2 TL Zucker

Prise Salz

2 EL Olivenöl

150g Lachs

1 Apfel

40g Lauch

75g Creme fraiche

1 EL frisch geriebenen Kren

1 TL Zitronensaft

frischen Dill

Zubereitung:

Für den Teig den Germ in dem lauwarmen Wasser auflösen. Mit Salz, Zucker, Olivenöl und dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort 30 Minuten aufgehen lassen.

Den Ofen auf 180° vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte wieder gut durchkneten und mit einem Nudelholz zu einem dünnen Teig ausrollen. Den Teig auf Backpapier auslegen und die Enden ein wenig einschlagen.

Die Creme fraiche mit dem Zitronensaft, dem Kren und etwas Salz und Pfeffer verrühren und auf den Teig verschmieren.

Den Lachs fein aufschneiden, den Lauch in Scheiben schneiden und den Apfel ebenfalls in feine Scheiben schneiden.

Diese Zutaten auf dem Teig verteilen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und für rund 20 Minuten im Backrohr backen.

Den fertigen Flammkuchen mit frischen Dillzweigen dekorieren.

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

Judith 29. November 2012 - 10:27

Vielen Dank für die tolle Anregung! Habe zwar beides (Lachs und Apfel) schon solo auf dem Flammkuchen probiert, aber noch nie in Kombination! Werde ich aber bald mal versuchen. Toll finde ich den frischen Meerettich drüber!!

Reply
Turbohausfrau 29. November 2012 - 10:27

Das klingt sehr fein! Wird nächste Woche nachgebacken.

Den Lachs legst du auch schon vor dem Backen auf den Flammkuchen?

Reply
barcalex 29. November 2012 - 18:45

@Judith: Die Drei passen wirklich hervorragend zueinander. Und es hat dann auch nicht so den klassischen Toast Hawaii Charakter – es schmeckt wesendlich harmonischer 🙂
@Turbohausfrau: Den Lachs habe ich vorher drauf gelegt, ja. Er wird natürlich dadurch nicht ganz so saftig, aber da er ja doch recht dünn geschnitten wurde bekommt man auch keine großen trockenen Fischhappen im Mund. Ansonsten geht natürlich auch späteres auflegen des Fisches – dann passt er sich aber auch nicht so schön in den Flammkuchen ein 🙂

Reply
Flammkuchen-Toast - vereinfachte Version - AlleKochen.com 2. Oktober 2015 - 09:24

[…] habe schon seit Jahren  Flammkuchen-Rezepte auf meinem Blog veröffentlich. Ob als Variante mit Lachs oder als Spargel-Avocado-Version – es schmeckt mir auf jeden Fall immer. Ich habe mal eine […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: