Home KochenTierischesFisch Fisch in Senfkruste mit grünem Salat

Fisch in Senfkruste mit grünem Salat

von Alex

Wir haben schon lange keinen Fisch mehr gesessen. Zumindest nicht daheim. Und warm (Gerade gestern hatte ich ein geräucherten Lachs auf dem Frühstücksbrot. ICH LIEBE DAS!). Also wurde es mal wieder Zeit. Gar nichts kompliziertes und aufwendiges sollte es sein. Aber zumindest eine ungewöhnliche Zutat durfte sich im Essen befinden. Und das ist meine zweitliebste Zutat: Senf. Kann ich literweise verdrücken. Das sollte aber ohnehin jedem nach meinem Halloumi Stroganoff Rezept bewusst sein. Soweit ist Senf ja jetzt keine besonders ungewöhnliche Zutat, zumindest in Europa. Aber in einer Panade für Fisch hatte ich den noch nie. Zumindest nicht bewusst. Nachdem ich mich auf Lecker.de inspirieren habe lassen konnten wir den Fisch in Senfkruste auch schon gleich verdrücken. Schmeckt wie erwartet gut und mit dem Salat mit Senfdressing harmoniert das ganze schon ziemlich fein.

Ein wahres Genuss. Fisch in Senfkruste mit grünem Salat und natürlich Senfdressing. Einfach und gut.

Keine Angst an die Anti-Senf-Fraktion: Man schmeckt den Senf – leider – gar nicht so raus.

Ein richtiges Everyday Essen, kann mir nicht vorstellen, dass jemand diesen Fisch in Senfkruste mit diesem gesunden Salat nicht essen mag. Solche Menschen schlagen vermutlich auch kleine Katzen 😊 Nein, Spaß beiseite. Unbedingt nachkochen und das Experiment ausprobieren.

Dieser Fisch in Senfkruste mit grünem Salat ist ein willkommenes Essen für die ganze Familie. Leicht zu machen und schmeckt super. Keine Angst, den Senf schmeckt man kaum raus, das Senfdressing vom Salat ist da viel intensiver.
Rezept für Fisch in Senfkruste mit grünem Salat

Fisch in Senfkruste mit grünem Salat

Wir haben schon lange keinen Fisch mehr gesessen. Zumindest nicht daheim. Und warm (Gerade gestern… Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 4 weiße Fischfilets ohne Haut (ich hatte Zanderfilets)
  • 2 Eier
  • 4 EL Mehl
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 EL milden Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL weißen Balsamico Essig
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 Salatkopf
  • 1/2 Zwiebel
  • Radieschen, Gurke, was auch immer man noch in den Salat mag

Rezept

  1. Den Salat in Stücke teilen und ordentlich waschen. Trocken schleudern. 
  2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 
  3. Aus 1 EL Senf, dem Essig, dem Öl, Salz und Pfeffer und dem Zitronensaft ein Dressing verrühren. Aber noch nicht über den Salat geben. Dieser würde sonst zusammenfallen. 
  4. Den Fisch waschen und trocknen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Klassisch wie beim Wiener Schnitzel eine Panierstrasse aus 1 Teller Mehl, 1 Teller Semmelbrösel und 1 Teller Ei mit Senf verquirlt aufstellen und die Fischstücke darin wenden. 
  6. In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Ich würde es mal erhöhte mittlere Hitze nennen. Den Fisch darin auf beiden Seiten dann rund 4 Minuten braten. 
  7. Aus der Pfanne nehmen und den Fisch auf Küchenpapier abtropfen lassen. 
  8. Den Salat mit dem Dressing vermischen und beides auf einem Teller anrichten. 
Wer auf der Suche nach einem einfachen und "gesunden" Mittagessen sollte sich an diesen Fisch in Senfkruste mit grünem Salat machen.

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy