Erdnusssuppe zum Knabbern

erdnusssuppe

Das Suppen nicht nur aus Gemüse bestehen müssen ist hinlänglich bekannt. Eine Suppe der anderen Art ist mir aber jetzt untergekommen – Grund genug sie auf Gaumenfreude zu überprüfen. Hauptbestandteil – wie der Name schon sagt – ist die allseits beliebte Erdnuss. Da ich noch ein halbes Glas Erdnussbutter im Kühlschrank hatte, stand dem Vergnügen auch nichts im Wege. Wie erwartet schaffte es auch diese Suppe den Weg in meinen Blog um von euch nachgekocht zu werden.

Zutaten für 4 Personen:

150g ungesalzene Erdnüsse

100g Erdnussbutter

750ml Hühnerbrühe

250ml Sahne

250ml Milch

1 Stange Lauch

1 getrocknete Chili

2 EL Sherry

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Die Erdnüsse in einer Pfanne rösten, abkühlen lassen und die Haut entfernen, anschliessend in einem Mörser grob zerstossen. Die Erdnussstücke in einem Topf wieder anrösten und zusammen mit der Erdnussbutter, der Brühe, Sahne und der Milch aufkochen lassen und die Chili in die Suppe reiben. Jetzt die Temperatur redizieren und das Ganze auf kleiner Hitze rund 20 Minuten vor sich hin köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Lauch in feine Ringe schneiden. Die fast fertige Suppe nun mit Salz, Pfeffer und dem Sherry abschmecken und in einen vorgewärmten Teller geben. Die Suppe noch mit dem Lauch verfeinern und nun braucht man nur noch genießen.Besonders lecker fand ich die Erdnussstücke die man dabei knabbert.

No Responses

  1. Pingback: vom-essen-besessen.at » Blog Archive » Muttertagsrezepte aus der Blog-Nachbarschaft 3. Mai 2009

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: