Erbsensuppe mit Pesto – Märchenstunde

Werde ich zum Zwerg oder Heinzelmännchen ? Das ist eine sehr berechtigte Frage, wenn ich lese das Erbsenmus als Lieblingsspeise dieser Märchenwesen gilt. Bei diesem Gericht handelt es sich zwar um eine Suppe, doch ist der Übergang zwischen Mus und Suppe oft fliessend – oder besser zähflüssig. Doch keine Angst, in diesem Fall ist die Suppe schön flüssig, so wie es sich für eine Suppe nun mal gehört und ich wurde ein „riesiger“ Fan dieser Vorspeise. Also rann an die Erbsensuppe mit Pesto.

Erbsensuppe mit Pesto für 4 Personen:

750ml Wasser

370g Tiefkühl-Erbsen

2 Frühlingszwiebel

1/2 TL Salz

1/2 TL Limettensaft (oder Weißweinessig)

4 EL Pesto (in meinem Fall war es ein gutes Fertigprodukt)

1 große Kartoffel

2 EL Butterschmalz

Zubereitung von Erbsensuppe mit Pesto:

Die Kartoffel schälen und grob reiben. Am besten funktioniert es wenn die Kartoffeln möglichst lange Streifen haben, dann haftet alles besser zusammen. Mit etwas Salz und Pfeffer vermischen.

erbsensuppe1Die Pfanne mit 1 EL Butterschmalz erhitzen. Portionsweise den Kartoffelrieb in die Pfanne geben und flach drücken damit auch alles gut durchbraten kann. Die Pfanne aber nicht zu voll machen, die Rösti dürfen sich nicht berühren. Das mit der ganzen Kartoffel machen, gegebenenfalls mit Butterschmalz nachfetten.

erbsensuppe2Das Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen. Die Frühlingszwiebel in Ganzen mit dem Salz, den gefrorenen Erbsen und dem Limettensaft in das kochende Wasser geben und für rund 7 Minuten kochen lassen. Die Frühlingszwiebel wieder herausfischen und das Pesto in die Suppe geben.

Mit dem Pürrierstab gut pürieren und dann die Erbsensuppe in warmen Schüsseln oder Tassen servieren, eventuell noch etwas frisch geriebenen Pfeffer darüber reiben. Die Rösti in der Erbsensuppe versenken oder dazu reichen.erbsensuppe

5 Comments

  1. Evi 21. November 2009
  2. Buntköchin 21. November 2009
  3. lamiacucina 21. November 2009
  4. Tobias Kocht! 25. November 2009
  5. Sammy McGuire 23. Oktober 2011

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: