Home KochenTierischesEnte Entenbrust mit Pilzen auf Salatbett – gute Nacht Mr. Duck

Entenbrust mit Pilzen auf Salatbett – gute Nacht Mr. Duck

von Alex

Unkomplizierte Gerichte die sich in einer großen Servierplatte sammeln finde ich bemerkenswert wunderbar. Es ist einfach nur ein schönes Gefühl die Zutaten zu einer schönen Vereinigung der Aromen auf dem Teller zu vereinen . Ursprünglich habe ich das bevorzugt in Gesellschaft gemacht, zur Zeit warte ich noch nicht einmal auf solche Momente. Schließlich ist man sich doch selbst der Nächste 😉

Zutaten für 4 Personen:

2 Entenbrüste

1 Handvoll vrschiedene Pilze (Champignons, Shiitake, Austernpilze, Pfifferlinge, …)

1 Zweig Rosmarin

1 Kopfsalat

1/2 Radicchio

2 Hände voll diverse Tomaten (Cocktail, Flaschentomaten, grüne Tomaten, …)

1 Bund Frühlingszwiebel

1 Knoblauchzehe

1/2 Bund Schnittlauch

1/2 Bund Petersilie

2 EL Kräuteressig

1 EL Rotweinessig

7 EL Olivenöl

2 EL Walnussöl

Salz

Pfeffer

1 TL Ahornsirup

1 TL Dijon-Senf

Zubereitung:

Die Entenbrüste von möglichen Federresten befreien und auf der Fettseite mit einem Messer rautenförmig einschneiden – dabei nicht bis ins Fleisch schneiden, es Würde sonst zu sehr austrocknen.

Den Backofen auf 80° vorwärmen.

Eine Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen und die gesalzene und gepfefferte Ente darin auf der Fettseite rund 8 Minuten knusprig braten, auf der Fleischseite nur kurz braten. Dann die Entenbrust auf dem Grillrost rund 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Salat richten: Salat waschen und zerkleinern, Tomaten waschen und wild/unregelmäßig zerschneiden und die Frühlingszwiebeln in Raten schneiden. Wer Lust auf mehr hat kann natürlich alles reinwerfen was er findet (Karotten, Gurken, …).

Die Pilze grob zerkleinern und in der Entenbratpfanne – das Fett ausleeren aber die Pfanne nicht reinigen – auf mittlerer Hitze mit dem Rosmarinzweig braten. Salzen, Pfeffern und beiseite stellen.

In einer großen Servierschüssel den Salat anrichten. In einem Schüttelglas oder Shaker das Dressing aus dem Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Ahornsirup, klein geschnittenem Knoblauch, Petersilie und dem Senf basteln.

Die Ente nun aus dem Ofen holen und in schräge Scheiben schneiden und auf dem Salatbett anrichten. Die Pilze darüber verteilen und mit dem Dressing beträufeln. Abschliessend noch etwas gehackten Schnittlauch darüberstreuen.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

Ralf v. Selber Kochen 18. April 2011 - 15:14

Bei dem Bild läuft einem richtig das Wasser im Munde zusammen!

Reply
Alex 19. April 2011 - 20:09

So solls sein 🙂

Reply
mipi 23. April 2011 - 10:24

Schönes schnelles Gericht. Ist zum Nachkochen vorgemerkt. Die Kombination Ahornsirup mit Dijon-Senf im Dreesing gefällt mir gut.

Reply
Postante 13. Mai 2011 - 08:09

mmmhhh, siet wirklich lecker aus!
Walnuss Öl zusätzlich zum Olivenöl passt super. Diese Rezepte Blogs sind einfach genial. Herzlichen Dank für das teilen.

Reply
barcalex 13. Mai 2011 - 17:15

@Ralf: schön wenn es so eine gute Wirkung auf dich hat
@Alex: ja – eh
@mipi: und die harmoniert auch schon
@postante: solange ich nur das Rezept teilen muss 😉

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: