Chili-Schoko-Mousse – scharfe Sünde

Die Kombination von Scharf & Süß ist sehr spannend. Immer wieder begegne ich den Kontrasten von Chili & Schokolade. Mittlerweile ist das auch fast überall im Angebot bei den gängigen Schokoladenherstellern. Vor einige Zeit bin ich über ein einfaches Rezept für eine Mousse gestolpert und hab es auch gleich ins Herz geschlossen. Der Schärfegrad war bei meiner Mousse genau richtig. Zusammen mit ein wenig Sahne war die Chili-Schoko-Mousse gerade richtig ausbalanciert.

Chili-Schoko-Mousse für 4 Personen:

1/2 frische Chili

180g Zartbitterschokolade

3 EL selbstgemachten Vanillezucker

3 Eier

50ml abgekühlter Espresso

2 EL Baileys

1,5 Gelatineblätter

1,25ml Sahne

Zubereitung von Chili-Schoko-Mousse:

In kaltem Wasser die Gelatine einweichen. Die Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und ganz fein hacken.

Eine Schüssel für ein Wasserbad vorbereiten. Den Espresso, den Baileys und die gehackte Chili verrühren. Die gehackten Schokostücke zugeben und alles unter Rühren schmelzen lassen. Anschliessend die Gelatine ausdrücken und in die Schokomasse rühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, die Sahne ebenfalls. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker verrühren und in die Schokomasse rühren. Alles abgekühlt in eine andere Schüssel geben und den Eischnee und die Sahne vorsichtig unterheben.

Die Schüssel mit Alufolie abdecken und im Kühlschrank für mindestens 3 Stunden lang kalt stellen.

Ich habe die Chili-Schoko-Mousse mit einer Weichselmarmelade und einem Klecks Sahne genossen. Die Kombination hat total gut zusammen gepasst.

4 Comments

  1. Pepe Nero 2. März 2012
  2. barcalex 2. März 2012
  3. Sylvia 4. März 2012
  4. barcalex 5. März 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: